Razorbacks verpflichten mit Ryan Deal einen weiteren Quarterback

Mit der Verpflichtung von Ryan Deal lassen die Razorbacks Worten Taten folgen. Im Zuge der Verpflichtung des talentierten, dänischen Quarterback Alexander Bjerre vor wenigen Wochen skizzierte Headcoach Sebastian Fandert schon sein Konzept für die Saison 2021. Neben einem sehr talentierten europäischen Quarterback plante er schon damals mit einem weiteren Topspieler auf dieser Position.

Mit Ryan Deal haben die Oberschwaben nun einen sehr erfahrenen Quarterback gefunden, der seine Karriere an der St. Mary’s Ryken Highschool begann, bevor er 2014 an das West Virginia Wesleyan College in die Division 2 ging. Dort blieb er bis 2018 und spielte drei seiner vier Jahre als Starting Quarterback. In seinem letzten College Jahr wurde er zudem in das Allstar Team der Liga berufen.
Nach seiner Zeit am College spielte Ryan zunächst in Brasilien für die Ceará Caçadores bevor er 2019 in die erste Spanische Liga zu den Osos Rivas wechselte. Nach dem Aus im Viertelfinale um die spanische Meisterschaft kehrte Deal zurück in die USA an seine Highschool und unterstützt dort das Football Programm als Quarterback Coach.

2021 wird Deal zusammen mit Bjerre die Angriffsreihen der Oberschwaben in die GFL1 Saison führen. „Mit zwei sehr guten Quarterbacks haben wir automatisch eine Konkurrenzsituation geschaffen, welche das Beste aus beiden herausholen wird“ ist Headcoach Sebastian Fandert überzeugt. Auch Deal freut sich auf die neue Herausforderung „Ich habe mich von Tag 1 bei den Razorbacks wohl gefühlt und freue mich riesig ein Teil der ‚New kids on the block‘ in der GFL1 zu sein“. Neben seiner Tätigkeit als Spieler in der GFL1 wird Deal sich auch ins Coaching der Nachwuchs-Quarterbacks einbringen. „Auch wenn wir immer wieder Spieler aus Europa und den USA zu uns holen, ist eine wichtige Säule die Ausbildung des lokalen Nachwuchs“ beschreibt der sportliche Leiter Oliver Billstein die Ausrichtung der Oberschwaben.

Deal wird genauso wie die drei dänischen Spieler in den nächsten Tagen in Oberschwaben erwartet und wird nach der verpflichtenden Quarantäne Zeit ins Mannschaftstraining der Razorbacks einsteigen.