Razorbacks greifen nach der Tabellenführung

Das Selbstverständnis eines Titelverteidigers scheint bei den Ravensburg Razorbacks wieder intakt zu sein. Drei Siege vor der Sommerpause haben dazu geführt, dass der Meister wieder kräftig um die Spitzenposition in der German Football League 2 (GFL2) mitmischt. Am Samstag (17 Uhr) greifen die Razorbacks im Spitzenspiel bei den Saarland Hurricanes nach der Tabellenführung.

Die bisherige Saison der Razorbacks verläuft holprig: Knappen Auswärtssiegen in Darmstadt (40:33) und Straubing (28:21) zum Start folgten ärgerliche Heimniederlagen gegen Straubing (26:35) und Wiesbaden (35:37). Dann aber spielten sich die Ravensburger frei und dominierten den prestigeträchtigen Schwabenbowl in Biberach (56:23), schlugen das Saarland (24:11) und verabschiedeten sich mit einem Pflichtsieg in Gießen (47:0) in die kurze Sommerpause.

Dass durch die jüngste kleine Siegesserie die Zuversicht wieder zurückgekehrt ist, zeigt Kapitän Sebastian Trabold überdeutlich…

Wie genau sich die Zuversicht zeigt könnt ihr bei unserem Medienpartne schwaebische.de nachlesen.

Foto: Florian Wolf

(das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)