NFL-Berühmtheit besucht Heimspiel der Razorbacks

Manche Dinge, die passieren so nur einmal im Leben. Dazu zählt sicherlich auch der Besuch einer echten Berühmtheit des NFL-Kosmos: Alan Roach. US-Amerikaner Alan Roach ist „die“ Stimme der NFL. Er ist der offizielle Public Adress Announcer (zu deutsch: Stadionsprecher) des NFL-Superbowls seit 2006. Zudem Stadionsprecher der NFL-Teams Denver Broncos und Minnesota Vikings, die Stimme diverser olympischen Spiele, von MLB-Baseball- und NHL-Eishockey-Events und der letzten FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft. Und dieser Mann, mit seiner so markanten tiefen Stimme, schaut am Sonntagnachmittag einfach mal im oberschwäbischen Ravensburg-Weingarten zum GFL 2 Spiel vorbei. Mehr als ein beeindruckendes „wow“ kommt einem da vor lauter Erstaunen kaum über die Lippen.

Alan Roach ließ es sich natürlich nicht nehmen unser Stadionsprecher-Duo Bernd Fischer und Sven Rautenberg bei der Einlaufzeremonie zu unterstützen. Unverkennbar raunte er ins Mikrophone „Llaaadies and Gentleman, welcome to Rrrrazordome! Today – it‘s Saarland Hurricanes and your Rrraazorbacks!“. Dass die Zuschauer nach seinem eindrucksvollen Shoutout völlig aus dem Häuschen waren, verwundert da kaum. Alan und seine Frau Jen genoßen den Football-Tag anschließend sichtlich und waren ehrlich beeindruckt von der Kulisse im Razordome. Das Essen, die Atmosphöre, das Bier, die ganze Organisation, er fand nur lobende Worte. Zitat: „It was an amazing super incredible awesome fun-filled day!“

Da kommt natürlich die Frage auf: Wie bekommt man eine solche Persönlichkeit Sonntagmittags ins Stadion? Für die Antwort müssen wir ein klein wenig ausholen. Die Geschichte fängt bei unserem Stadionsprecher Sven Rautenberg an. Sven moderiert seit vielen Jahren auch internationale Events wie Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, Champions League, etc. in verschiedenen Sportarten und pflegt ein entsprechendes Netzwerk. Im Rahmen dieser Tätigkeiten beschäftigt er sich außerdem auch mit der Frage wie Entertainment in 5-10 Jahren aussehen könnte. Während seiner Recherchen hat er als möglichen Kontakt auch den besagten Alan Roach identifiziert. Sven hat Alan dann auch direkt angeschrieben; im Zeitalter von Facebook ja kein Problem. Dieser Alan Roach hat aber auch zügig geantwortet und im Handumdrehen kam es zu einem längeren Gespräch über Skype. Dabei stellte sich heraus, das Alan Ende Juni zwei Spiele der MLB-Series in London moderiert und davor noch Urlaub in Europa machen will. Alans Wahl des Urlaubsortes fiel auf Konstanz und so bot sich Sven kurzerhand als persönlicher Fremdenführer an. Ein Programmpunkt dieser Urlaubstour sollte dann ein Football-Day am Heimspiel-Sonntag im Razordome sein. 

Aus Planung wurde Wirklichkeit und damit hatten die gut 1.500 Zuschauer ein Stückchen NFL zum „anfassen und erleben“ in Weingarten. Für Sven selbst war es ebenfalls eine unglaubliche Erfahrung, sich mit einem so erfahrenen Stadionsprecher austauschen zu dürfen. Alans Besuch konnte vielen Fans ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und so manches unvergessliches Foto landete auf den Smartphones. Wir alle – als Fans des Sportes und des Events American Football – danken dir lieber Sven für deinen persönlichen Einsatz und dafür, dass du uns diesen unvergesslichen Tag ermöglicht hast.

Manchmal sind Hürden gar nicht so groß, wie sie scheinen und mit engagiertem Einsatz lassen sich scheinbar unmögliche Dinge, möglich machen.

Foto: Florian Wolf

(das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)