Borgmann kehrt nach Ravensburg zurück

Nach einem Jahr in Finnland kehrt Defensive Back Alexander Borgmann nach Ravensburg zurück und wird 2019 wieder die Abwehrreihend er Razorbacks verstärken. Borgmann spielte schon von 2012 bis 2017 in verschiedenen Altersklassen bei den Oberschwaben und trainierte zuletzt auch die Jugendmannschaften. Zudem wurde er zum Trainer der Jugendauswahl Baden-Württemberg berufen. Dies alles ließ er 2018 hinter sich und nutzte ein Angebot der Kuopio Steelers, um einige Zeit im Ausland zu verbringen.

In Finnland erarbeitete sich Borgmann aufgrund von seiner Vielseitigkeit schnell den Namen „das deutsche Taschenmesser“ und schaffte es mit seinem Team bis ins Finale der ersten Liga. Neben vielen neuen kulturellen Eindrücken hat vor allem das neue Team bei Alexander einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Das Team war sehr jung und extrem motiviert, so dass wir in den bis zu 4 Trainingseinheiten pro Woche viel bewegen konnten. Außerdem war es für mich extrem spannend ein komplett anderes Spielsystem kennen zu lernen“.

Davon, dass das Jahr in Finnland nicht geschadet hat, konnten sich die Razorbacks bis jetzt vor allem in verschiedenen Einheiten im Fitness Studio überzeugen. 2019 wird Borgmann sicher wieder eine Stütze der Defensive rund um den neuen Head Coach und Defensive Coordinators John Harper werden.

Super Bowl Live im Burg Kino in Ravensburg

Den Super Bowl LIII LIVE gibt’s erstmalig auf der größten Kinoleinwand der Region im Burg Kino Ravensburg.

Das Kino Ravensburg Cineparc („Burg Kino“) zeigt am 03.02.2019 ab 22:30Uhr erstmalig den Super Bowl LIII LIVE. Natürlich gibt es für alle Naschkatzen unter euch genügend Popcorn und Nachos 😉

Bis zum Kick-Off wird es selbstverständlich auch noch einige Überraschungen für euch geben!
Vorberichtserstattung ab ca. 22:40
Kick-Off 0:30 Uhr
Ende ca. 4:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Burg Kino
Marienplatz 4
88212 Ravensburg

Eintrittspreis:
8,00 € – freie Platzwahl

Veranstalter:
CineParC Ravensburg GmbH
Marienplatz 4/1
88212 Ravensburg

In Zusammenarbeit mit den Ravensburg Razorbacks

Aufgrund der späten Anfangszeit ist es Jugendlichen unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten (in der Regel Vater oder Mutter) erlaubt an der Kino Veranstaltung teilzunehmen.

Razorbacks verpflichten neuen Headcoach

Nach der Meisterschaft 2018 in der GFL2 standen die Ravensburg Razorbacks vor einem Umbruch. Erfolgscoach John Gilligan informierte die Razorbacks nach der Meisterschaft, dass er nächste Saison nicht mehr als Headcoach der Oberschwaben zur Verfügung stehen werde. Stattdessen zog es Coach Gilligan zurück in die USA, um seiner Familie wieder mehr Zeit zu widmen.

Mit Defense Coordinator Sascha Brändle verließ kurz darauf ein weiterer Coach die Ravensburger. Brändle ging es nach Belgien, wo die Antwerp Argonauts ihm die Chance als ihr Headcoach boten.

Der sportliche Leiter Oliver Billstein stand entsprechend innerhalb kurzer Zeit vor der Aufgabe zwei wichtige Positionen im Trainerstab der Razorbacks möglichst hochkarätig neu zu besetzen. In Zusammenarbeit mit den verbleibenden Coaches und einigen Spielern wurden in den Wochen seit dem letzten Saisonspiel intensive Gespräche mit potentiellen Kandidaten geführt, um die beste Lösung für die Oberschwaben zu finden.

Pünktlich zum neuen Jahr können die Razorbacks mit John Douglas Harper nun endlich ihren neuen Headcoach präsentieren. Coach Harper führte zuletzt 2018 die Bialystok Lowlanders zur Meisterschaft in der 1. Polnische Footballliga. Auch davor konnte Coach Harper einige Erfolge erzielen. In seiner langen Karriere als Coach gewann er insgesamt 24 Meisterschaften. Unter anderem in den höchsten Ligen von Italien, Österreich und Serbien. Zudem konnte er mit seinem Team auch zwei Mal den Eurobowl und einmal die European Champions League gewinnen.

Coach Harper kommt mit einem klaren Ziel nach Ravensburg. „In der Saison 2018 hat den Razorbacks vor allem die Tiefe im Kader gefehlt. Ich werde neben den guten Stammspielern vor allem auch die zweite und dritte Reihe weiterentwickeln. Das ist der Weg den wir gehen müssen um in die GFL1 aufzusteigen“ Hierzu wird er neben der Position des Head Coaches auch die Rolle des Defense Coordinators übernehmen.

„Wir sind froh mit Coach Harper so einen erfahrenen Mann für unser Programm gewinnen zu können. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm die nächsten Schritte in unserer Entwicklung gehen können“ so Oliver Billstein zur Verpflichtung des neuen Head Coaches.

In den nächsten Wochen wird Coach Harper sich intensiv mit dem Trainerstab austauschen und mögliche Importspieler aus den USA für die Saison 2019 analysieren. Ab Februar 2019 wird der neue Headcoach dann nach Ravensburg ziehen und vor Ort die Trainingseinheiten des GFL Teams leiten.

Razorbacks verpflichten Quarterback für 2019

Nach der extrem erfolgreichen Meisterschaftssaison 2018 galt es in den letzten Monaten für die Razorbacks unter der Führung von Oliver Billstein (Leiter Ressort Sport) die sportlichen Weichen für 2019 zu stellen. Keine leichte Aufgabe angesichts des Ausscheidens von Head Coach John Gilligan und Coach Sascha Brändle.

Außerdem bedeutet das Ende einer Saison auch immer, dass die Verträge mit den amerikanischen und europäischen Spielern auslaufen und die Spieler nach Hause zurückkehren. Auch 2018 verließen die Importspieler die Razorbacks und man musste sich auf die Suche nach einem entsprechenden Ersatz für die wichtigen Schlüsselpositionen begeben.

Ohne Headcoach stellte diese Aufgabe eine zusätzliche Herausforderung für die Scouting Abteilung der Oberschwaben dar, da jeder Headcoach unterschiedliche Anforderungen an seine Spieler und das Spielsystem hat. Dass die Razorbacks einen neuen Quarterback benötigen, war aber klar. Die Razorbacks verfolgen natürlich auch bei den Quarterbacks genauso wie auf allen anderen Positionen die Strategie über Jugendmannschaften und zweite Mannschaft eigene Spieler auszubilden. Aber speziell bei dieser wichtigen Position ist dies ein mehrjähriger Prozess. Der Quarterback für das GFL Team übernimmt hier eine wichtige Rolle und unterstützt die Trainer der zukünftigen Spielmacher im GFL Team.

Bei der Verabschiedung des Quarterbacks 2018 – Garret Dellechiaie – äußerten sowohl Fans, Team als auch der Vorstand den Wunsch, dass der beste Quarterback der gesamten GFL2 2018 auch 2019 ihr Team durch die Saison führt.

Pünktlich zu Weihnachten wird dieser Wunsch jetzt erfüllt. Garrett Dellechiaie wird auch 2019 die Razorbacks als Spielmacher durch die GFL2 führen. Mit diesen guten Nachrichten wünschen die Razorbacks allen Fans, Spielern und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest.

Förderverein wählt neuen Vorstand

Andreas Walk, Günter Staud, Matthias Scheftschik

Ende 2016 wurde der Förderverein der Ravensburg Razorbacks von den Fans, Spielern und Freunden der Razorbacks gegründet. Ziel hierbei war es zum einen Spenden für das weitere Wachstum der Razorbacks zu sammeln und zum anderen allen Freunden der Razorbacks eine Heimat zu geben, ohne gleich hohe Mitgliedsbeiträge zahlen zu müssen.
Durch dieses Engagement ermöglichte der Förderverein in den letzten zwei Jahren Dinge, die für den Hauptverein nicht einfach zu realisieren waren. Neben einigem Leihequipment für Nachwuchsspieler und professionellere Spielfeldausstattung wurde auch ein Fahrzeug für den ehemaligen Headcoach John Gilligan angeschafft.

 

Erfolgreichste Aktion des Fördervereins war aber ohne Zweifel das Crowdfunding im Rahmen der Aktion Herzenssache der Kreissparkasse Ravensburg. Innerhalb von nur zwei Wochen wurden hierbei die benötigten Mittel für das neue Maskottchen der Razorbacks gesammelt. Damit haben die Fans sich selbst ihren Herzenswunsch erfüllt und mit Maskottchen Eberhart einen weiteren Schritt zum absolutem Spieltagerlebnis gemacht.

Anfang Dezember 2018 standen die regelmäßigen Vorstandswahlen an. Auf Grund von persönlichen Gründen stand der bisherige Vorstand bestehend aus Sebastian Trabold, Riccarda Ferster und dem Kassier Artur Fröhlich nicht mehr zur Verfügung. Die Ravensburg Razorbacks und der gesamte Förderverein danken allen dreien für ihr Engagement in den letzten beiden Jahren.Als potentielle Nachfolger stellten sich Günter Staud und Andreas Walk als erster und zweiter Vorstand zur Wahl. Günter Staud ist durch seine jahrelange Tätigkeit im Auftrag der Stadt Weingarten bestens vernetzt im Schussental und sein Pendant Andreas Walk verfügt über ein ähnlich großes Netzwerk in der Region um Pfullendorf. Beide zusammen wollen mit ihren Kontakten mithelfen, die Razorbacks noch bekannter zu machen und die nächsten Schritte Richtung GFL1 zu gehen. Zusätzlich brachte Günter Staud mit Matthias Scheftschik einen erfahrenen Steuerberater als potentiellen Schatzmeister mit.

Die vorgestellte Vision aller drei Kandidaten überzeugte die anwesenden Mitglieder restlos, so dass sie einstimmig in die angestrebten Ämter gewählt wurden.
Die Ravensburg Razorbacks gratulieren dem neuen Vorstand recht herzlich zur Wahl und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Mehr Informationen zum Förderverein der Razorbacks findet ihr unter foerderverein-razorbacks.de

Razorbacks ehren Spieler

Am 17.11.2018 fand im Haus am See in Ravensburg die Jahresabschlussfeier der Razorbacks statt. Bei leckerem Essen und entspannter Atmosphäre im Haus am See (Football-Klassikern wie Pulled Pork Burgern aber auch bei schwäbischen Reh Maultaschen) nutzten Spieler und Coaches das gemütliche Beisammensein, um in Ruhe auf das erfolgreiche Jahr 2018 zurückzublicken. Nach der ersten Meisterschaft in der GFL2, einem dritten Platz der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga und einem dritten Platz der Jugend in der Landesliga macht so ein Rückblick natürlich Spaß.

Neben Zeit für lockere Gespräche bot die Feier auch den angemessenen Rahmen zur Würdigung besonderer Leistungen innerhalb des Teams. Keine Überraschung stellte dabei die Ehrung von Michael Mayer als Team MVP (most valued player) dar. Wie schon in den letzten Jahren zeigte Mayer auch 2018 ein weiteres Mal seine Klasse und war bester Scorer der Razorbacks. Außerdem wurden Andreas Lo Meo-Englbrecht als MVP Offense und Leon Schiffmann als MVP Defense für ihre herausragenden Leistungen auf der entsprechenden Seite des Balls ausgezeichnet.

 

Ein großes Kompliment an die Coaches der zweiten Mannschaft der Razorbacks war die Ehrung der Spieler mit der größten persönlichen Entwicklung über die Saison und den Rookies of the Year. Mit Alexander Niess als Most Improved Player Offense und Pètrick Blank als Most Improved Player Defense wurden zwei Spieler die vor kurzem noch in der zweiten Mannschaft der Razorbacks spielten ausgezeichnet. Mit Tobias Buchmüller, als Rookie Of The Year Offense, sicherte sich ein weiterer ehemaliger Spieler aus der zweiten Mannschaft eine Auszeichnung in seinem ersten Jahr in der GFL2.

Aber auch die Jugendcoaches der Ravensburger konnten stolz auf einen ihrer ehemaligen Schützlinge sein. Lucas Walk sicherte sich in seinem ersten Jahr im GFL Team den Titel Rookie of the Year Defense.

Neben all den Ehrungen wurden auch drei verdiente Mitglieder der Razorbacks verabschiedet. Neben Defense Koordinator Sascha Brändle, der nächstes Jahr in Belgien ein Team als Head Coach übernimmt, wurde Spieler Sergej Kittel in den sportlichen Ruhestand verabschiedet.

Außerdem wurde mit Sascha Merkel ein ganz wichtiger Razorback verabschiedet. Bei den Fans eher unbekannt, war Sascha in den letzten Jahren für die komplette Gastronomie und Technik an den Heimspielen zuständig und koordinierte hier die Spieltage der Razorbacks im Hintergrund. Ab 2019 wird er aus persönlichen Gründen kürzertreten und hinterlässt eine große Lücke, die das Organisations-Team nun schließen muss.

Development Team – ein Konzept geht auf

Als Coach Gilligan vor zwei Jahren das Heft in Ravensburg in die Hand nahm, hatte er einen klaren Plan. 2015 hatte er als Defense Coordinator bei den Razorbacks begonnen und in seinem ersten Jahr den europäischen Football, die Spieler in Ravensburg und die gesamte Organisation der Razorbacks kennengelernt. Diese hatten sich im Jahr zuvor entschieden, freiwillig in die Regionalliga abzusteigen, um sich neu sortieren zu können. Klares Ziel war hierbei, sich als GFL2 Spitzenmannschaft zu etablieren und perspektivisch den Sprung in die GFL 1 zu wagen.

Dieser Vision sollte Coach Gilligan sportlich das notwendige Konzept geben und die Oberschwaben so auf das nächste Level bringen. Hierzu stellte Gilligan bei Amtsantritt seine Idee von Football in Ravensburg vor und machte klar, dass die Erwartungen an die Spieler deutlich steigen würden. Ein straffer Offseason-Trainingsplan sollte eingeführt werden. Außerdem werde er an Spieltagen nur 34-35 Spieler aufstellen. „Man muss sich das Recht verdienen das Jersey zu tragen“ so Gilligan zu den Spielern, die es zuvor gewohnt waren mit ca. 45-50 Spielern an einem Spieltag anzutreten. Mit dem neuen Konzept sahen sich die Spieler also einem knallharten Konkurrenzkampf um die Einsatzzeiten konfrontiert, was vor allem für die Neueinsteiger ein scheinbar unüberwindbares Hindernis darstellte.

Wie sollte man so die für Football so wichtige Erfahrung sammeln und wie neue Spieler integrieren? Aber der neue Headcoach hatte auch hierfür eine klare Idee. Ab sofort sollte es eine zweite Mannschaft geben. Das sogenannte Development Team. Dieses sollte allen Neueinsteigern, aufrückenden Jugendspielern und Spielern mit Entwicklungsbedarf die Möglichkeit geben zu lernen und sich zu entwickeln. In den Trainingseinheiten des Development Teams sollten explizit Zeiten für Erklärungen und Basistechniken eingeplant werden, welche im Training des GFL Teams vorausgesetzt wurden. Dadurch wollte Coach Gilligan mehr Spieler für die Razorbacks gewinnen und zu Footballspielern formen, um nachhaltig die benötigte Kadertiefe zu entwickeln.

Und nur zwei Jahre später konnte man schon die ersten Früchte dieses Konzepts ernten. Die Razorbacks sind Meister der GFL2 2018. Dieser Erfolg wäre ohne das Development Team schlicht nicht möglich gewesen. Schon vor der Saison war klar, dass es in der Offensive Line nach Abgängen von drei Stammspielern Veränderungen geben musste. Mit Tobias Buchmüller und Thorsten Weggenmann konnten Spieler integriert werden, welche ihren ersten Schritte im Development Team gemacht hatten. Nach den Ausfällen von einigen Receivern in den ersten Spielen der GFL2 Saison wurden mit Alexander Niess und Tarek Abouemara zwei weitere Spieler aus dem Development Team in den GFL Kader berufen. Wie gut das funktionieren kann, zeigt das Ergebnis der Saison. Die Ravensburger Offensive war trotz oder gerade wegen der vier gut ausgebildeten Spieler die gefährlichste der Liga.
Aber auch die Defensive konnte auf das Development Team zurückgreifen. Mit Pètrick Blank und Elias Eisele wurden auch hier zwei Eigengewächse integriert und so die Kadertiefe und damit die Flexibilität der Ravensburger Verteidigungsreihen vergrößert.

Dass das Development Team aber nicht nur als Trainingsteam und Spielerpool für das GFL Team dient, sieht man am Ergebnis der Saison 2018 in der Bezirksliga. Mit Platz 3 mussten sich die Razorbacks hier nur der zweiten Mannschaft des amtierenden deutschen Meisters Schwäbisch Hall Unicorns und den Mannheim Bandits, die 2016 noch in der GFL1 spielten, unterordnen.

Insgesamt kann man somit schon nach zwei Jahren sagen, dass der eingeschlagene Weg der Richtige ist und die Razorbacks ihn deshalb auch unter einem neuen Headcoach weiterführen werden. Hierzu veranstalten sie am 20.10.2018 ein Tryout für alle, die auch Lust haben ihr Talent bei den Razorbacks zu beweisen und eventuell der nächste Champion zu werden.

Infos zu den Tryouts findet ihr hier: http://ravensburg-razorbacks.de/razorbacks-veranstalten-zwei-tryouts/

Fotos: Florian Wolf

(das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)

Razorbacks veranstalten zwei Tryouts

+++Werde Teil des Teams der American Footballer aus dem Schussental+++

Du bist sportverrückt und wolltest schon immer mal was neues ausprobieren? Dann komm zu uns zum Probetraining!
Dabei ist es vollkommen egal, ob du: dick, dünn, schnell, langsam, klein oder groß bist – im American Football gibt’s für jeden die richtige Position.

Für die unter euch, die sich selbst eher zur Kategorie “Schwere Jungs“ zählen, startet das Probetraining bereits 09.30 Uhr im WAREHOUSE (weitere Infos unter: American Football Probetraining Warehouse-Ravensburg Razorbacks)

Für alle anderen ist Start 13:30Uhr auf dem TSB Kunstrasen (Brühl 36 – 88212 Ravensburg).

Solltet ihr noch Fragen haben, so dürft ihr diese gern in der Veranstaltung posten. Oder ihr schickt uns eine Mail an coaches@ravensburg-razorbacks.de

Bring einfach Sportkleidung und Schuhe für den Kunstrasenplatz mit und probier es aus!

Bälle und weitere Ausrüstung stellen wir – solltest du bereits aktiv gespielt haben, darfst du selbstverständlich auch deine eigene Ausrüstung mitbringen.

Und wer weiß – vielleicht bist auch du bald Teil der Razorbacks!

ONE TEAM – ONE TARGET – WE ARE RAZORBACKS

Ravensburger Allzweckwaffe wird Headcoach in Belgien

Nach dem Relegations Rückspiel gegen die Stuttgart Scorpions mussten die Ravensburg Razorbacks mit Sascha Brändle einen zweiten Coach verabschieden. Im Gegensatz zu Coach Gilligan, der sich nächstes Jahr mehr seiner Familie widmen möchte, wechselt Brändle zu den Antwerp Argonauts und übernimmt die Position des Headcoach der Belgier.

Mit dem 26-jährigen verlieren die Razorbacks nicht nur ihren Defense Coordinator, sondern auch einen wichtigen Spieler. Brändle, der mit 14 Jahren in der Jugendmannschaft der Razorbacks seine Karriere begann, wurde mehrfach in Auswahlmannschaften berufen und 2011 als bester Linebacker beim Jugend-Länderturnier ausgezeichnet. Außer bei den Ravensburgern spielte er während eines Austauschjahrs an der Reardan-Edwall High School.

Nach seiner Rückkehr nach Ravensburg wurde er Spielertrainer in der ersten Mannschaft der Oberschwaben. Seitdem gehört er zum Trainerstab des GFL Teams und verantwortete 2018 als Defense Coordinator die Verteidigung des Meisters der GFL2.

Der Spieler Sascha Brändle zeigte dieses Jahr ein weiteres Mal seine Vielseitigkeit. Neben der Position als Linebacker war er als Punter auf dem Feld und nach dem Ausfall von Malik Norman zudem als Running Back im Einsatz, wo er sogar einen Touchdown erzielen konnte.

Trotz all der Erfolge war es schon länger das erklärte Ziel von Brändle, auch im Ausland Erfahrungen als Coach zu sammeln, so sein Footballwissen zu erweitern und sich darüber hinaus persönlich weiterzuentwickeln. Durch das Angebot der Argonauts bietet sich für Brändle nun die Möglichkeit diesen Schritt zu gehen und sogar als Headcoach die komplette Verantwortung für ein Team zu übernehmen.

„Natürlich wird uns Sascha fehlen“ so Abteilungsleiter Frank Kienzle über den Wechsel „aber wir wünschen ihm alles Gute und vielleicht bekommen wir in Zukunft mit Sascha einen erfahrenen Ravensburger Headcoach zurück nach Oberschwaben“.

Trotz des herben Verlusts sind die Razorbacks stolz auf ihr Eigengewächs und wünschen Sascha viel Erfolg als Headcoach bei den Argonauts.

Coach Gilligan verlässt die Razorbacks

Nach drei Jahren bei den Razorbacks und zwei Jahren als deren Headcoach hat Coach John Gilligan darum gebeten, seine Aufgaben in Ravensburg abgeben zu dürfen.
Direkt nach der Krönung seiner Arbeit in Oberschwaben mit der Meisterschaft in der GFL2 suchte er hierzu das Gespräch mit Abteilungsleiter Frank Kienzle. Coach Gilligan wollte nicht den Eindruck erwecken, seine Entscheidung würde mit dem möglichen Aufstieg in die GFL1 zusammenhängen.

Vielmehr ist Gilligan inzwischen Großvater geworden, was die langen Aufenthalte in Deutschland für ihn sehr schwer machte. Er habe einfach inzwischen zu viele Geburtstage seiner Kinder und Enkel verpasst und wolle sich wieder mehr seiner Familie widmen.

Schweren Herzens akzeptieren die Razorbacks den Wunsch ihres Erfolgscoachs und danken John Gilligan für seine erfolgreiche Arbeit in Ravensburg. Neben der Meisterschaft in der GFL2 hat John Gilligan das gesamte Footballprogramm der Razorbacks weiterentwickelt und wurde in den letzten Jahren ein Aushängeschild des Footballs in Oberschwaben.

Aktuell befindet sich die sportliche Leitung um Oliver Billstein mit möglichen Nachfolgern von Coach Gilligan in intensiven Gesprächen, so dass möglichst noch 2018 ein neuer Headcoach der Razorbacks präsentiert werden kann.

 

Fotos: Florian Wolf

(das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)