Razorbacks mieten CleverFit Ravensburg und steigen ins Training für die Saison 2021 ein

Auch wenn aktuell noch nicht absehbar ist, wann wieder Normalität einkehrt befinden sich die Razorbacks in der aktiven Planung einer Saison 2021, welche im Juni starten soll.

Zu dieser Vorbereitung gehört ein intensives Krafttraining, welches im Oktober 2020 begonnen wurde. Die neuen Corona Verordnungen seit November 2020, welche zur Schließung aller Fitnessstudios führte, brachten die Vorbereitung zu einem jähen Ende.

Während einige Teams aus verschieden Spitzen-Sportarten Lücken in der Corona Verordnung ausnutzen und beispielsweise in Reha-Einrichtungen trainierten, versuchten die Razorbacks eine Konforme Lösung für das Team der 1. Bundesliga (GFL1) zu finden. „Wir wollten eine Lösung finden, welche auch unserer Verantwortung  gegenüber unseren Mitmenschen gerecht wird.“ bezieht Abteilungsleiter Frank Kienzle eindeutig Stellung.

Da eine Saison im Juni ohne entsprechende Vorbereitung ein extremes Risiko für die Gesundheit der Spieler bedeuten würde, arbeiteten die Oberschwaben in den letzten Wochen intensiv an einer konformen Lösung.

Gemäß der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 vom 30. November 2020 dürfen Sportanlagen, einschließlich Fitnessstudios, ausnahmsweise zu Trainingszwecken des Spitzen- und Profisports betrieben werden. Mit ihrem Fitness-Partner Clever fit Ravensburg  einigten sich die Footballern vom TSB 1847 Ravensburg auf eine exklusive Komplettmiete des Fitnessstudios in Ravensburg für die kommenden Wochen. Zudem wurde die Genehmigung der Stadt und des Landes eingeholt.

Im Studio stehen den Spieler über 1000m² zur Verfügung. Um die Sicherheit der Spieler noch weiter zu erhöhen, wurde das GFL1 Team in 4 Trainingsteams aufgeteilt, welche zu getrennten Zeiten im Studio sind. Innerhalb des Teams wurden feste Gruppen mit jeweils drei Spielern gebildet. „Mit der Lösung haben wir einen guten Kompromiss gefunden, unsere Athletik weiter zu entwickeln, ohne den Infektionsschutz außer Acht zu lassen. Wir wollten nicht nur die Auflagen erfüllen, sondern auch eine möglichst hohe Sicherheit für unsere Spieler gewährleisten.“ betont der sportliche Leiter Oliver Billstein die Ausrichtung des Konzepts.

Die Ravensburg Razorbacks bedanken sich beim Clever fit Ravensburg, welches sich auch in dieser schweren Phase als verlässlicher und wichtiger Partner der Oberschwaben erwiesen hat. Zudem gilt der Dank natürlich auch der Stadt Ravensburg für die Unterstützung und Genehmigung des entsprechenden Hygienekonzepts.

Saarland Hurricanes rücken in die GFL1 nach

Was für eine Freude bei den Saarland Hurricanes! Am gestrigen Samstag bekamen die Verantwortlichen des Football-Teams vom AFVD die Nachricht, dass sie aufgrund ihrer Top-Leistungen der Saison 2019 für die kommende Spielzeit durch das Nachrückverfahren einen Platz in der GFL bekommen.

Die Entscheidung des AFVD-Präsidiums wurde nötig, weil die Ingolstadt Dukes ihren Platz in der GFL Südgruppe für 2021 nicht in Anspruch genommen haben. Unter zwei Bewerbern konnten sich die Hurricanes aufgrund der besseren Bilanz in 2019 und einem soliden Konzept im Nachrückverfahren durchsetzen.

Hurricanes Vizepräsident Uwe Gau: „Heute ist ein toller Tag für die Saarland Hurricanes! Wir freuen uns, dass wir den Nachrückplatz erhalten haben. Nun können wir mit der Feinplanung für die nächste Saison anfangen. Wir freuen uns unglaublich auf die Duelle mit den anderen Teams in der höchsten deutschen Liga und werden alles dafür geben, unseren Gegnern jedes Mal einen harten Fight zu liefern. Sicherlich werden uns auch viele Fans zu den Auswärtsspielen begleiten, wenn es die Corona-Situation wieder zulässt.“

Und nicht nur auswärts haben die Fans Grund zum Jubeln. Nach fünf Jahren im Neunkircher Ellenfeldstadion tragen die Canes ihre Heimspiele ab sofort wieder im frisch renovierten und hochmodern ausgestatteten Ludwigsparkstadion in Saarbrücken aus.

Axel Streich, Mitglied im GFL-Ligavorstand: „Wir freue uns für und mit den Hurricanes! Nach der starken Leistung 2019 haben sie sich den Platz in der GFL redlich verdient. Die Canes sind ein Traditionsverein im deutschen Football und stellen mit dem neuen Ludwigsparkstadion einen sehr attraktiven Standort für die GFL dar“

Quelle: http://www.afvd.de/2021/01/17/saarland-hurricanes-ruecken-in-die-gfl-nach/

Vorstand der ifm Stiftung steht zur Wahl in die American Football Hall of Fame

Auch wenn er nie ein Spieler der Ravensburg Razorbacks war, so ist Dr. Thomas May doch über unseren Partner IFM einer unserer größten Förderer. In seiner aktiven Zeit schaffte er mehrfach, von was wir noch träumen dürfen und wurde deutscher Meister und Vizemeister. Außerdem war er Nationalspieler und später sogar noch Bundestrainer. Als logische Konsequenz ist Dr. Thomas May nun als Kandidat für die Hall of Fame nominiert worden. Wir unterstützen diese Nominierung und hoffen, dass auch all unsere Fans Dr. May für seine Verdienste als Spieler und Trainer aber natürlich auch für seine aktive Unterstützung des American Footballs in Oberschwaben würdigen und für ihn abstimmen.

Thomas May als Spieler

  • Linebacker/Strong Safety
  • 3x Deutscher Meister, Deutscher Pokal Sieger
  • Leading Tackler der Ansbach Grizzlies in 1985 (136 Tackles). Defensive Captain.
  • Linebacker und Defensive Captain der Nationalmannschaft in 1983 und 1985

Thomas May als Trainer

  • Spielertrainer der Ansbach Grizzlies in den Jahren 1985, 1986.
    • Die Defense der Grizzlies kassierte im Schnitt weniger als 7 Punkten pro Spiel über die Saison und die Playoffs in 1985.
  • Bundestrainer/Defense der Nationalmannschaft 1987 (2. bei der Europameisterschaft) bis 1989 (3. bei der Europameisterschaft)

Hier geht es zur Abstimmung für die Hall of Fame: https://www.football-hall-of-fame.de/profile/thomas-may/

Abgesagt – Traditionelles Christmas-Shopping der Razorbacks am TSB

Hallo Liebe Razorbacks Fans,
aufgrund der aktuellen Entwicklungen müssen wir leider den für heute geplanten Razorbacks Christmas Sale kurzfristig absagen. Wir bitten dies vielmals zu entschuldigen und werden euch in den kommenden Tagen über eine Alternative informieren. Wir arbeiten mit Hochdruck daran euch eine Alternative zur Verfügung zu stellen, damit ihr noch pünktlich vorm Fest eure passenden Razorbacks Merch erhaltet. Wir werden dazu zeitnah die neuen Artikel im Razorbacks Online-Shop zur Ansicht freischalten.

Vielen Dank für euer Verständnis!
Für Rückfragen stehen wir euch gern zur Verfügung.

Euer Razorbacks
Fanshop-Team


Am 12.12.2020 öffnen die Razorbacks ihren Fanshop am TSB Kunstrasenplatz in Ravensburg

Kurz vorm 3. Advent laden die Ravensburg Razorbacks zum traditionellen Weihnachts-Einkauf: Im Fanshop wartet ein breites Sortiment auf alle Fans und Freunde der Ravensburger Footballer. Geöffnet ist am Samstag den 12.12.2020 von 11 bis 13 Uhr. Von den traditionell beliebten Razorbacks-Hoodies, über limitierte Mottoshirts, bis hin zu den Mund-Nasen-Masken im Razorbacks-Look wartet eine breite Produktpalette auf die Besucher. Selbstverständlich gibt es auch einige neue Artikel für die kalte Jahreszeit.

„Auch wenn 2020 leider nur wenige Footballspiele (maßgeblich im Jugendbereich) stattfinden konnten, freuen wir uns, zum Jahresausklang noch einige Fans hier begrüßen zu dürfen“, so Ronny Rühlemann. Der Marketing-Leiter der Razorbacks ist voller Vorfreude: „Auch

wenn wir 2020 in den Aufbau eines Onlineshops investiert haben, der auch super angenommen wird, so ist das direkte Feedback unserer Fans mit Abstand immer noch das wichtigste Feedback.“

Öffnungszeiten: Samstag, 12.12. – 11 bis 13 Uhr

Nur Barzahlung möglich!

Beim Christmas-Shopping werden sämtliche Hygiene- und Abstandsvorschriften eingehalten. Im gesamten Bereich besteht eine Maskenpflicht.

Clayton Turner wechselt 2021 zu den Razorbacks

Die Footballer aus Oberschwaben können einen weiteren Schritt in Ihrer Saisonvorbereitung machen. Neben Spielern für verschiedene Positionen, waren der sportliche Leiter Oliver Billstein und Head Coach Sebastian Fandert auch auf der Suche nach einer Verstärkung im Trainerteam. Hierbei lag der Fokus auf einer möglichst frühzeitigen Verpflichtung eines Offense Koordinators, welcher die Razorbacks bei der Weiterentwicklung ihres Angriffs unterstützen sollte. Neben der reinen sportlichen Qualifikation war es den Razorbacks hierbei wichtig, dass der neue Trainer zu der Organisation passt und bestenfalls auch schon Erfahrungen im europäischen Football hat.

Mit Clayton Turner wurde nun ein Erfahrener GFL1 Coach und ehemaliger GFL Quarterback verpflichtet. 2019 stand Turner noch an der Seitenlinie der Kirchdorf Wildcats, wo er trotz einer deutlichen Verbesserung der Offensive im Gegensatz zur Saison 2018 den Abstieg nicht verhindern konnte. Auch 2020 sollte Coach Turner die Wildkatzen unterstützen, was aber durch die Corona bedingte Absage der Saison hinfällig wurde.

Für 2021 konnten die Ravensburger Coach Turner für sich begeistern. Und auch der Coach freut sich auf seine neuen Aufgaben. „Ich freue mich sehr darauf, ein Teil der Razorback Familie zu werden. Nachdem ich alle im Team kennenlernen konnte hat es sich für mich nach dem richtigen nächsten Schritt angefühlt.“

Aktuell befindet sich Coach Turner in den USA und soll, soweit es die Covid19 Pandemie zulässt, im Februar 2021 nach Ravensburg kommen. Bis dahin werden die Trainer sich online austauschen und anfangen das neue Offense Konzept den Spieler näher zu bringen. Hierzu können die Razorbacks auf eine moderne IT-Infrastruktur zurückgreifen, welche Ihnen schon seit 2019 vom Förderverein der Ravensburg Razorbacks bereitgestellt wird.

Trotz dieser Möglichkeiten freuen sich die Razorbacks ihren neuen Coach bald in der Turmstadt begrüßen zu dürfen.

Sport1 verlängert Kooperation mit der GFL – auch Razorbacks profitieren

Gute Nachrichten für alle Razorbacks-Fans: SPORT1 plant in der kommenden Saison der German Football League (GFL) bis zu 14 Spiele aus der regulären Saison und den Playoffs sowie den German Bowl XLII live im Free-TV zu übertragen. “Wir haben bei der Liga beantragt unsere Highlight-Game, das Derby gegen die Kempten Allgäu Comets, live im Free-TV präsentieren zu können.“ sagt Marketing-Leiter Ronny Rühlemann. Und wer das Event-Team um Alexander Seyfried in den vergangenen Jahren erlebt hat, der weiß das auch neben 1. Liga Football auf dem Feld, ein erstklassiges Rahmenprogramm neben dem Feld geboten werden wird.

Frankfurt/Ismaning  – Gute Nachrichten für alle Football-Fans in Deutschland: SPORT1 plant in der kommenden Saison der German Football League (GFL) bis zu 14 Spiele aus der regulären Saison und den Playoffs sowie den German Bowl XLII live im Free-TV zu übertragen. Nachdem die GFL-Saison 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, setzen Deutschlands führende 360°-Sportplattform und die GFL ihre erfolgreiche Kooperation auch 2021 fort. Darauf einigten sich Verantwortlichen des AFVD und der GFL mit dem attraktiven Sportsender.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit SPORT1 einen starken TV-Partner weiter an unserer Seite haben können. Damit werden wir den deutschen Football auch weiterhin einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und gehen den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung unserer Sportart“, zeigt sich AFVD-Präsident Robert Huber optimistisch für das nächste Jahr.

Carsten Dalkowski, Sprecher der GFL: „Durch die angelaufenen Umstrukturierung werden wir die GFL als Zugpferd des Deutschen Footballs im nächsten Jahr noch besser präsentieren können. Dies zusammen mit SPORT1 in 2021 gemeinsam allen Football-Fans zeigen zu können, ist eine tolle Nachricht. Gerade in diesen Zeiten, in denen die gesamte Saison ausfallen musste, ist es ein starkes Signal von SPORT1, auch im nächsten Jahr auf die GFL zu setzen. Die Präsenz, die wir durch unseren TV-Partner bekommen, macht die Liga für die Spieler noch attraktiver, um sich einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Wir freuen uns im gesamtem Ligavorstand außerordentlich über die Weiterführung dieser Kooperation.“

Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Nach der Corona-bedingten Absage der GFL-Saison 2020 freuen wir uns umso mehr, die erfolgreiche Partnerschaft mit der GFL fortzuführen und Football in Deutschland im kommenden Jahr eine noch größere Free-TV-Bühne zu geben. Football-Fans können sich dabei auf bis zu 15 Livespiele der nationalen Football-Elite ab Juni 2021 freuen. Den Höhepunkt unserer umfangreichen Berichterstattung über Deutschlands höchste Spielklasse im Football soll dann im Oktober 2021 der German Bowl XLII bilden, den wir live aus dem Frankfurter Deutsche Bank Park übertragen werden.“

Die German Football League auf SPORT1

SPORT1 begleitet die GFL bereits seit 2018 auf seinen Plattformen. In einem eigenen News-Channel auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps erhalten Football-Fans regelmäßige Updates zur Lage in der GFL und im deutschen Football allgemein. 2019 übertrug SPORT1 neben dem German Bowl XLI auch ein Viertel- und Halbfinalspiel live im Free-TV. Mit dem Ausbau der Kooperation auf bis zu 15 Livespiele in der kommenden Saison geht Deutschlands führende 360°-Sportplattform nun gemeinsam mit der GFL den nächsten Schritt.

Adventskalender auf football-fan.de

Hört, hört….. bald geht es wieder los mit der stressigen Vorweihnachtszeit. In diesem Jahr auch eine ganz besondere und ungewöhnliche Zeit der Vorbereitungen für das bevorstehende Weihnachtsfest. Wir sagen nur: „Corona!“ Football-Fan.de möchte es dennoch nicht versäumen, die Vorweihnachtszeit auf seiner Webseite besonders zu gestalten. In den letzten Jahren gab es bei „Football-Fan.de“ immer ein Gewinnspiel zum „Superbowl“.

Das wird in diesem Jahr anders. Da die Zeit immer näher rückt und mit jedem einzelnen Tag bis zum 24. Dezember Football-Fans ein Türchen öffnen können, startet das Football-Fan.de – Team (Volker Moser + Petra Peigney) in diesem Jahr zum 1. Mal mit ihrem „Football- Fan.de-Adventskalender“. „Wir lieben die Adventszeit und wir lieben Adventskalender. Euch erwartet hinter jedem Türchen eine besondere Überraschung“ so die Macher. „Geniesst die Adventszeit mit dem Duft nach Tannenzweigen und Lebkuchen und Anisbonbons. Erfreut Euch an den vielen bunten Lichtern und Strohsternen, auch wenn überall die Weihnachtsmärkte geschlossen sind. Erinnert Euch einfach an die Jahre zuvor und lasst dieses Jahr langsam Revue passieren und überlegt Euch wo es im kommenden Jahr hingehen soll. Wir freuen uns sehr, Euch ein bisschen Zauber mit unserem “Football-Fan.de- Adventskalender“ in diese Zeit bringen zu können“.

„Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine kleine Überraschung“, das verspricht das FFTeam. Möglich machen das die vielen Sponsoren, die Football-Fan.de seit Jahren unterstützen.Auch die Ravensburg Razorbacks haben ein kleine Überraschung zum Adventskalender beigesteuert und wünschen allen Fans der Ravensburg Razorbacks und natürlich auch allen Fans von American Football allgemein viel Spaß beim Mitmachen und eine schöne Adaventszeit.

Hier gehts zur Anmeldung…

Ravensburg Razorbacks beantragen Lizenz für GFL1

2020 sollte ein Highlight der TSB Footballer in ihrer über 30-jährigen Geschichte werden. Die erste Teilnahme an der GFL1 (1. Bundesliga). Ein Wunsch jeden Spielers, Coaches, Fans und Verantwortlichen ist wahr geworden. Die Ravensburg Razorbacks haben den Aufstieg geschafft. Football ist in Oberschwaben etabliert und von einer Randsportart zu einem festen Bestandteil des Sports in der Region geworden. Leider kam es 2020 anders als von allen geplant. Covid19 oder Corona hat alle Bestrebungen und Anstrengungen zu Nichte gemacht und nach mehreren Verschiebungen kam es am Ende zu einer Absage der Saison 2020.

Mittlerweile geht der Blick der Razorbacks wieder klar nach vorne auf die Saison 2021. Die Vereine der GFL 1 und 2 haben zusammen mit dem AFVD die gezwungener maßen spielfreie Zeit genutzt, um die Strukturen neu zu ordnen und auch aus der Extremsituation der Corona Pandemie gestärkt heraustreten zu können. Hierzu wurde als ein erster Schritt ein neuer Ligavorstand ins Leben gerufen, mit dem Ziel die Liga künftig besser zu vermarkten und vor allem den Vereinen deutlich mehr Mitspracherecht einzuräumen. Zudem einigte man sich auf einen neuen Ligamodus und einen damit verbundenen Saisonstart im Juni 2021. Trotz des großen TV Erfolgs von Pro7Maxx mit den Live-Übertragungen der NFL konnte dieser Hype bis heute nicht für die Liga genutzt werden, um die existierende Lücke in der öffentlichen Wahrnehmung und der deutschlandweiten Berichterstattung zu vergleichbaren Sportarten wie Volleyball, Handball und Eishockey zu schließen. Die Abteilungsleitung der Ravensburg Razorbacks ist überzeugt davon, dass die in den letzten Wochen und Monaten auf den Weg gebrachten Veränderungen hier langfristig viel bewegen werden. Vor allem, da mit Johannes Landherr ein ehemaliges Mitglied der Razorbacks für das Resort Markting der Liga gewonnen werden konnte. Johannes war es, der 2014 als Marketingleiter der Razorbacks die Neuorientierung der Oberschwaben als Vision skizzierte und mit seiner Arbeit über die nächsten Jahre den Grundstein für den heutigen Erfolg legte.

Neben den Initiativen der Vereine der GFL1 und GFL2 gab es in den letzten Monaten einige Entwicklungen in Football Deutschland:

Restart21

Restart21 nennt sich eine Gruppierung, welche das aktuelle Präsidium des AFVD ablösen will. „Im Moment sehen wir dies als eine normale Entwicklung in einem demokratisch gewählten Verband, bei dem sich eine Opposition zum aktuellen Präsidium entwickelt hat. Aktuell können wir aus Sicht der Razorbacks wenig hierzu sagen, da wir noch zu wenig wissen und uns noch kein endgültiges Bild gemacht haben. Generell ist es aber zu begrüßen, dass sich deutschlandweit wieder mehr Personen finden, die Verantwortung übernehmen wollen.“, so Abteilungsleiter Frank Kienzle. Schlussendlich können die Landesverbände, welche das AFVD Präsidium wählen, nur Personen wählen, die auch dazu bereit sind.

ELF European League of Football

Die professionalisierte Liga (ELF European League of Football) von und mit Patrick Esume. Coache Esume ist bekannt als Moderator bei Pro7Maxx und hat sich dadurch ein sehr gutes Netzwerk in den letzten Jahren aufgebaut. Das Ziel der Liga ist nach eigener Aussage eine europaweite Auswahl an 8 bzw. zukünftig 20 Teams, welche parallel zur GFL im Juni 2021 starten sollen. In einer ersten Bekanntgabe wurden die Standorte Hannover, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Ingolstadt, Breszlau (Polen) + ein weiteres deutsches Team genannt. Dabei sind alle Teams Franchisenehmer mit einer GmbH anstatt eines Vereins als Unternehmensform. Wir glauben, dass speziell beim Thema Vermarktung der Weg von Patrick Esume Football in Deutschland weiter nach vorne bringen kann. Coach Esume hat mit Pro7Maxx eine sehr gute Plattform und erreicht viele Zuschauer, welche teilweise von der GFL nichts wissen. Durch die NFL Live Übertragungen auf Pro7Maxx ist die Begeisterung für Football stark gestiegen. Eine große Anhängerschaft schaltet jeden Sonntag Abend ein, um die Spiele der NFL zu verfolgen. Zwischenzeitlich werden sogar regelmäßig College-Spiele am Samstagabend angeboten. Leider hat dieses Konzept aus Sicht der Ravensburg Razorbacks ein paar Kanten, welche ihnen Sorge machen.

  • Die neuen Teams wollen und werden sich aus Spielern der heutigen GFL Teams bedienen. Gibt es genügend Spieler für zwei Ligen parallel ohne ein abflachendes Niveau?

Gerade in Ravensburg wissen wir was es heißt, in einer gut vermarkteten Liga zu spielen ohne die Chance in die nächst höhere Spielklasse aufzusteigen. Wie frustrierend ist es, dass die Towerstars als ein Aushängeschild der Region trotz Meisterschaft nicht in die DEL aufsteigen konnte. Ist nicht gerade der Auf und Abstieg das Salz in der Suppe und gelebte Kultur in allen Vereins-Sportarten in Deutschland Nicht zuletzt die Razorbacks selbst duften neben der Meisterschaft ja 2019 auch den Aufstieg mit den Fans zusammen feiern, was für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird.

  • Es besteht die große Gefahr, dass die bestehenden Vereine mit ihrer über Jahre aufgebauten Jugendarbeit, zum Ausbildungszentrum für die ELF werden. Warum sollte ein Verein in Zukunft noch ausbilden, wenn die Spieler dann von den Kapitalgesellschaften der Franchisnehmer aufgekauft werden und im eigenen Team auch noch der Anreiz des Aufstiegs fehlt.

Trotz stetig wachsender Mitgliederzahlen ist die Footballfamilie in Deutschland eigentlich eine sehr kleine, in welcher es möglich sein sollte gemeinsame Lösungen zu finden. Alle Initiativen haben im Prinzip das gleiche, übergeordnete Ziel – Football in Deutschland noch bekannter und erfolgreicher zu machen. Ziel muss es sein, die guten Dinge von heute, die engagierten und leidenschaftlichen Menschen die es heute schon gibt und die neuen Ideen der ELF zu verbinden, um das Produkt Football optimal weiterzuentwickeln. Am Ende, kann nur der Sport verlieren, wenn kein gemeinsamer Weg gefunden wird.

Planung 2021

Was bedeutet dies für die Razorbacks 2021? Die Ravensburg Razorbacks haben auch für 2021 eine Lizenz für die Teilnahme an der GFL 1 beantragt und gehen, wie schon 2020, von einem positiven Bescheid aus. Damit bekennen sich die Ravensburger klar zu ihrer Wurzel im Hauptverein TSB Ravensburg 1847 e.V. „Wir wollen weiterhin unser Jugend- und Cheerleaderprogramm ausbauen, damit unsere Fans auch in Zukunft „lokal Heros“ im Lindenhofstadion bejubeln können.

Schon vor mehreren Wochen haben die Oberschwaben ihren Fokus auf die Saison 2021 gelegt und bereiten sich akribisch auf die neue Saison vor. Neben der sportlichen Vorbereitung gilt es vor allem die Events unter den neuen Bedingungen zu planen, so dass möglichst viele Fans die Spiele sehen können. Zudem planen die Oberschwaben wie auch in den letzten Jahren mit vielen Showacts und Highlights wie einem Saturday Night Game. Dafür braucht es ein klares und gegenseitiges Bekenntnis mit allen bestehenden und neuen Partnern, Sponsoren und auch den beiden Städten und natürlich den Fans. Gerade für letzte werden die Razorbacks in den nächsten Tagen den Dauerkarten Verkauf starten.

„Auch wenn wir alle in diesem Jahr durch eine sehr schwierige Phase gehen mussten, haben unsere Fans und Partner uns stehts die Treue gehalten“ so Abteilungsleiter Frank Kienzle, „wir werden unser Bestes geben, um uns mit einer tollen Saison 2021 bei allen dafür bedanken zu können.“

Razorbacks starten Vorbereitung für 2021

Mit dem German Bowl am 10.10.2020 sollte ursprünglich die Saison 2020 enden und unabhängig von der Teilnahme als Team wären die Razorbacks spätestens dann in die Offseason gestartet. Auf Grund Corona sind all diese Planungen inzwischen Makulatur und alle mussten sich mit den neuen Gegebenheiten abfinden.

Entsprechend markiert der 10.10.2020 nun nicht mehr das Ende einer Saison voller Spieltage und Football-Festen, sondern im Falle der Razorbacks den Startpunkt für 2021. Ab sofort gilt der ausschließliche Fokus auf das Jahr und die Saison 2021.

Als einer der ersten Schritte haben sich die Oberschwaben mit Head Coach Sebastian Fandert über eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrags für die Saison 2021 geeinigt. „Coach Fandert steht für unsere Philosophie und Idee für die Razorbacks. Entsprechend gab es bei uns keinen Zweifel, dass er auch 2021 unser Head Coach sein sollte. Wir freuen uns, dass er ebenfalls diesen Weg weiter mit uns gehen möchte.“ Äußert sich Oliver Billstein, sportlicher Leiter der Oberschwaben, zu der Vertragsverlängerung.

Der im Oktober auslaufende Vertrag mit Offense Koordinator Mosqueda konnte derweil nicht verlängert. Mosqueda wechselt in die französische Liga zu Paris Flash. Die Ravensburg Razorbacks wünschen ihm alles Gute bei seinem nächsten Karriereschritt.

Auf Grund der ausgefallenen Saison und der damit nicht benötigten Regenerationszeit der Spieler hat Coach Fandert die Offseason neugestaltet. Neben dem individuellen Kraft- und Fitnesstraining der Spieler, gibt es wöchentliche Trainingseinheiten sowie mehrere Trainingslager. „Wir werden die eigentliche Offseason als Vorbereitung auf 2021 nutzen. So haben wir Zeit die Spieler auf einen besseren Fitness- und Footballlevel zu bekommen. Zudem haben die Jungs aus der zweiten und dritten Reihe jetzt die Chance die Lücke zu schließen.“ beschreibt der alte und neue Head Coach seine Pläne für die nächsten Monate.

Die Razorbacks wünschen allen Fans eine ruhige und vor allem gesunde Offseason. Passt auf euch auf, damit wir 2021 alle zusammen wieder durchstarten können.

Ravensburg Razorbacks Coaches Academy

 Bereits auf der Jahreshauptversammlung 2019 wurde die neue – leicht angepasste – Vision der American Footballer aus dem Schussental vorgestellt:
„Ein in Oberschwaben fest etabliertes und in der Öffentlichkeit bekanntes GFL-Team, das Spieler- und Trainertalente aus dem eigenen Programm rekrutiert und mit einem eigenen erfolgreichen #Cheerleading – Team mindestens unter der Top 5 der durchschnittlichen Zuschauerzahlenzahlen der Footballteams in Deutschland steht.“
Mit dem Start der Razorbacks internen Coaches Fortbildung will man genau diese Trainertalente aus dem eigenen Programm noch stärker fördern! Mit Headcoach Sebastian Fandert (aktueller HC der tschechischen Football Nationalmannschaft und früheren Trainerposten in den ersten Ligen der Schweiz, Tschechien, Österreich, Dänemark und Deutschland), Offensive Koordinator Coach-Mele Mosqueda (ehemals Trainerposten in den ersten Ligen Polens, Frankreichs und Deutschlands) und dem Ravensburger Eigengewächs/Urgestein Thomas Miller hatte der sportliche Leiter Oliver Billstein gleich 3 Top-Referenten für die erste Einheit eingeladen. In den kommenden Schulungen werden dann vermehrt auch externe Referenten mit einbezogen.
Neben allgemeinen rechtlichen Themen, Regelwerk und footballspezifischen Grundlagen, stand vor allem die Persönlichkeitsentwicklung und der Erfahrungsaustausch am vergangenen Wochenende im Vordergrund.
Ein besonderer Dank gilt natürlich allen Teilnehmern und vor allem unserem Partner der GESSLER + FUNK Office GmbH, die uns ihrer großzügigen Meeting Räume zur Verfügung gestellt hat!