Andrecus Lindleys Liebe zum Bodensee

Was bewegt einen US-amerikanischen American Footballer, viele Jahre seiner Karriere in Deutschland zu verbringen? Einem Land, in dem Football zwar immer beliebter geworden, aber doch eine Randsportart ist. Die Antwort von Andrecus Lindley, Running Back der Ravensburg Razorbacks, ist klar: „Ich liebe die Gegend, hier bekam ich zum ersten Mal die Chance, in Deutschland zu spielen. Hier will ich Titel holen und aufsteigen.“

Dass er allerdings nun seit sechs Jahren in Deutschland spielt, hätte sich Andrecus Lindley 2013 nicht vorstellen können. Damals kam er zum ersten Mal aus den USA zu den Razorbacks in die German Football League 2 Süd. „Ich dachte mir: Was geht denn hier ab?“ Der kleine Kulturschock zu Beginn hat sich aber schnell gelegt. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Ravensburg mit 37 Touchdowns wechselte Lindley zu den Marburg Mercenaries in die GFL, die höchste Footballliga in Deutschland. „Die Geschwindigkeit in der GFL ist etwas höher als in der GFL2“, meint der Running Back.

Mehr über Andrecus Karriere und seine Einschätzung zum Spiel gegen Wiesbaden lest ihr bei unserem Medienpartner schwaebische.de

Foto: Florian Wolf

(das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)