Die zweite Mannschaft der Ravensburg Razorbacks empfing am Samstag den 25.9.2021, zu ihrem letzten Saisonspiel und einzigem Heimspiel, die Kuchen Mammuts in der Bezirksliga Baden-Württemberg. Corona-bedingt konnte in der Liga nur eine verkürzte Saison gespielt werden und mit bisher einem Sieg und drei Niederlagen konnte man in Ravensburg nicht zufrieden sein.

Umso motivierter gingen die Spieler um Headcoach Sven Rautenberg aber in dieses Spiel, dass durch das GFL-Eventteam um Alexander Seyfried hervorragend in Szene gesetzt wurde. Über 200 Zuschauer fanden sich bei bestem Wetter im TSB Stadion in Ravensburg ein und feierten zusammen mit den Razorbacks Stars-Cheerleader ein wahres Footballfest. Wahrscheinlich etwas beeindruckt von der Kulisse kam die Razorbacks Offense nicht sofort in Tritt und musste zweimal ein 3-and-out hinnehmen. Die Defense zündete dann den Turbo in Person von Rookie Michael Huchler der eine Interception über 88 Yards in die Endzone der Mammuts zurücktrug. Der Zusatzpunkt durch Ruben von Gaisberg war ebenfalls erfolgreich. Ab diesem Zeitpunkt dominierte die Ravensburger Defense die Mammuts und liess kaum Raumgewinn zu. Im nächsten Drive der Offense scorten die Ravensburger mit einem eindrucksvollen Lauf von Runningback Robin Hensler über 13 Yards durch das Zentrum der Verteidigung der Mammuts. Der PAT war leider nicht erfolgreich. Kurz vor der Halbzeit bediente Quarterback Lars Keller mit einem mustergültigen Pass seinen Widereceiver Marco Roller und dieser trug den Ball über 50 Yards erneut in die Endzone. Kuchen hatte weiterhin große Schwierigkeiten, die Defense der Oberschwaben zu knacken und schaffte im dritten Viertel nur ein Fieldgoal. Der Kicker zeigte keine Nerven und aus beeindruckenden 40 Yards Entfernung verkürzten die Mammuts auf 20:03.

Im 3. Viertel überzeugte die Offense auch weiterhin, doch wurde ein Drive an der 1 Yard Linie gestoppt. Leider gelang es nicht im 4. Versuch das letzte Yard zu überbrücken und so ging der Ballbesitz an die Gäste über. Doch nur wenige Plays später packte die Defense der Razorbacks wieder zu und Johannes Rauch fing einen Pass des jungen Quarterback der Mammuts ab. Aus aussichtsreicher Position lagen die nächsten Punkte für die Hausherren in der Luft. Quarterback Lars Keller gelang es, mit einem typischen “Patrick Mahomes” Play in großer Bedrängnis und schon halb am Boden liegend den völlig frei stehenden Tobias Knebl in der Endzone zu bedienen. Touchdown Razorbacks! Der PAT wurde ebenfalls verwandelt und so stand es 27:03. Doch die Teams hatten noch nicht genug und Kuchen gab niemals auf und die Belohnung war ein “Pick-Six” durch den Safety der Jungs von der Alb. Der Zusatzkick brachte das 27:10 auf die Anzeigetafel. Bei Ravensburg wurden nun alle Spieler eingesetzt und konnten sich überzeugend präsentieren. Belohnt wurde die konsequente Spielweise dann noch durch einen schönen Pass-Touchdown auf Tobias Knebl was zum Endstand von 33:10 führte. Headcoach und Offense Coordinator Sven Rautenberg und Defense Coordinator “Teddy” Diede zeigten sich sehr erfreut über die Leistung des Teams. “Das ganze Team hat viel Energie und Zeit investiert die letzten Monate und wir haben aus der Situation das Beste rausgeholt. Wir sind mächtig stolz auf die Jungs!” waren sich alle Coaches einig. Nach dem Spiel kührten die Razorbacks noch die MVPs des Teams der Saison 2021:


MVP Defense: Michael Huchler

Best Rookie Defense: Valentin Klein

MVP Offense: Lars Keller

Best Rookie Offense: Louis Smrcek

Andere Artikel

RR2 - Farmteam
Razorbacks treffen auf Mammuts
AllgemeinLiga Update