Razorbacks erhalten GFL Lizenz ohne Auflagen

Was nach einem rein formellen Akt klingt, ist doch ein Meilenstein für die Ravensburger. Nach einer erfolgreichen Saison 2019 mit dem sportlichen Aufstieg in die GFL1 mussten bis zum 15.10.2019 alle Unterlagen für die Lizenz 2020 eingereicht werden. „Unabhängig von dem Ausgang der Saison oder der Relegationsspiele haben wir schon 2018 begonnen mit den Auflagen der GFL1 zu beschäftigen“ äußert sich Abteilungsleiter Frank Kienzle zu dem Verfahren.

Dass das Lizensierungsverfahren wichtig ist, zeigte eine Insolvenz eines Erstligavereins 2018 in Zuge dessen die Auflagen nochmals verschärft wurden. Dank der Unterstützung durch den Hauptverein TSB 1847 Ravensburg e.V. und der schwäbischen Mentalität der Abteilungsleitung, konnten die wirtschaftlichen Anforderungen an die Oberschwaben für die GFL1 aber gemeistert werden.

Neben der rein wirtschaftlichen Prüfung der Vereine gibt es noch weitere Auflagen an das Stadion und beispielsweise die medizinische Betreuung der Mannschaft. Glücklicherweise haben die Razorbacks hier mit dem Lindenhofstadion eine überragende Spielstätte. Auch die medizinische Betreuung durch die Sportklinik Ravensburg und die Physiotherapeuten des Radius Ravensburg erfüllen die Anforderungen der 1. Liga.

Schlussendlich erhielten die Ravensburg Razorbacks am 31.01.2020 eine Lizenz für 2020 ohne Auflagen und freuen sich auf die erste GFL1 Saison in der Geschichte der Oberschwaben. Der Dank geht an alle Partner, Sponsoren und ehrenamtlich Mitwirkenden, die diesen Schritt ermöglicht haben.

Razorbacks verpflichten ehemaligen NFL Spieler

Mit näher rückender Saison werden immer mehr Spieler der Razorbacks für die Saison 2020 bekannt. Neben bekannten Gesichtern aus dem letzten Jahr, wie beispielsweise Quarterbacks Dellechiaie, O-Liner Ariza Paredes und Runningback Lindley konnten die Razorbacks auch schon neue Spieler nach Oberschwaben lotsen. Nach Linebacker Conley hatte Coach Fandert vor allem noch einen Saftey auf seiner Wunschliste. Diesen hat er jetzt zusammen mit dem sportlichen Leiter Billstein gefunden. 2020 wird Jarrid Bryant die Verteidigung der Oberschwaben verstärken. „Ich freue mich Jarrid von Ravensburg, der Mannschaft und seiner Aufgaben im Team überzeugen und ihn für uns gewinnen zu können“ äußert sich Coach Fandert zur Verpflichtung.

Der 29 Jahre alte US-Amerikaner Jarrid Bryant spielte während seiner College Zeit bei der Arizona State in der höchsten College Liga und wechselte 2013 an die University of South Dakota. 2014 erfüllte sich dann für Jarrid zunächst der Traum und er wurde von den St. Louis Rams – inzwischen LA Rams – verpflichtet. Nach 4 Spielen fiel er dem knallharten Business der NFL zum Opfer und wechselte 2015 in die kanadische CFL zu den Winnipeg Bombers wo er bis 2016 spielte.

„Mit seiner großen Erfahrung aus den höchsten Ligen wird Jarrid unserem jungen Team extrem guttun“ ist Coach Fandert von seinem neuen Spieler überzeugt. Und auch Bryant freut sich auf seine neuen Aufgaben. „Ich wollte unbedingt wieder in einer hohen Liga Football spielen. Außerdem wollte ich unbedingt reisen und neuen Länder und Kulturen kennenlernen. Mit den Razorbacks in der GFL1 wurde mir da eine super Chance geboten.“  Auch dass die Chemie zwischen ihm und Coach Fandert von Anfang an stimmte, dürfte für die Oberschwaben gesprochen haben. „Coach Fandert hat schon Erfahrungen im Coaching auf sehr hohen Level in den USA gesammelt. Dadurch haben wir gleich ein gemeinsames Verständnis von meinen Aufgaben gefunden und stehe schon jetzt in einem sehr engen Austausch“

Die Ravensburg Razorbacks freuen sich Bryant von ihrem Programm überzeugen zu können und ihn schon bald in Ravensburg begrüßen zu dürfen.