Die Ravensburg Razorbacks haben auch ihr drittes Saisonspiel in der German-Football-League 2 Süd gewonnen. Durch das 49:29 am Sonntag bei den Nürnberg Rams ist das Team von Trainer John Gilligan, den der Sieg seinen Bart kostete, an die Tabellenspitze gestürmt. Überragender Scorer war wieder Running Back Malik Norman.

Nach den Auftaktsiegen gegen Straubing und Albershausen stand für die ambitionierten Razorbacks am Sonntag der erste echte Härtetest dieser Saison an; Nürnberg wird als einer der Titelfavoriten gehandelt. Doch mit dem aktuellen Personal war auch diese Hürde nicht zu hoch, auch wenn Kicker Patrick Reinisch und Malte Bohner verletzt fehlten. Vier Touchdowns besorgte allein der neue pfeilschnelle Running Back Malik Norman – schon gegen Albershausen war er fünfmal erfolgreich gewesen. Dazu erreichten Wide Receiver Michael Mayer, Quarterback Garrett Dellechiaie und Jevonte Alexander mit einem Kick-off-Return jeweils ein Mal die Endzone. Die Bälle seien ihm „perfekt präsentiert“ worden, freute sich Norman über die gute Zusammenarbeit der gesamten Mannschaft für seine Saison-Touchdowns sieben bis zehn.

Hier geht es weiter zum vollständigen Nachbericht bei unserem Medienpartner schwäbische.de

Fotos: Florian Wolf (das Nutzungsrecht für die Bilder kann käuflich erworben werden, eine anderweitige Nutzung ist nicht gestattet)

Um immer aktuell und ausführlich über die Ravensburg Razorbacks informiert zu sein, empfehlen wir ein Abo der Schwäbischen Zeitung. Mehr Infos hier.

Andere Artikel

Allgemein
GFL Team