USA-Blog – Day 9 “GAMEDAY!”

Wir sind zwar nur zu Gast hier an der Graceland University,  aber am Gameday waren wir auch sehr aufgeregt, denn wir waren dem Team und den Coaches in den letzten Tagen sehr nah, so dass wir uns als Teil des Teams fühlen. Wir hatten die große Ehre am gemeinsamen Team Frühstück teilzunehmen. Danach haben wir uns die Homecoming Aktivitäten auf dem Campus angeschaut und haben auch das Maskottchen “Sting” getroffen.

Sting
Sting

Vor dem Spiel haben sich die einzelnen Mannschaftsteile nochmal getroffen um relevanten Informationen zu wiederholen. Während die Zuschauer allmählich das Stadium füllten, haben wir unsere Sidelinepässe bekommen, so dass wir das Spiel aus nächster Nähe anschauen konnten.

Sideline
Sideline

Direkt in die Teamzone konnten wir nicht, denn mit knapp 100 Spielern, über 15 Coaches und weiteren Helfern ging es dort sehr eng zu. Nach dem Warmup trafen sich die Spieler in der Trainingshalle um sich auf das Spiel einzustimmen. Die Atmosphäre war überwältigend als Headcoach Jeff Douglas seine Ansprache hielt und alle Spieler laut zustimmten.

Pregame Huddle
Pregame Huddle

Das Team wurde dann von ca. 1500 Fans lautstark begrüßt, als sie ins Stadion einliefen. Leider lief das Spiel nicht so gut für die Yellow Jackets. Die Defense kassierte schnell nach einem tiefen Pass den ersten TD und die Offense spielte sehr nervös und kam nie richtig ins Laufen. Im weiteren Verlauf wurde die Defense immer stärker und konnte auch einige Turnovers erarbeiten, wodurch sie die Offense in gute Position brachten. Diese konnte dann ihrerseits scoren, aber der Kick war schlecht und so blieben die Gäste von der Grand View University in Führung. Der Knackpunkt des Spiels war dann ein geblockter Fieldgoalversuch, der von den Grandview Vikings über 90 Yards zum Touchdown zurückgetragen wurde. Das Spiel war dann zwar sehr ausgeglichen, aber die Offense der Yellow Jackets machte immer wieder kleine Fehler und musste meist nach drei Versuchen vom Feld. Erst gegen Ende des Spiels konnten sie sich besser gegen die Vikings durchsetzen, die zwischenzeitlich ihre Führung auf 19:6 ausbauen konnten. Graceland konnte kurz vor dem Ende einen Touchdown erzielen und nachdem die Defense hielt, bekamen sie den Ball bei etwa eineinhalb Minuten Spielzeit wieder. Die Stimmung war durch einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen schon angeheizt, aber jetzt standen die Zuschauer auf den Rängen und feuerten ihr Team an.  Am Ende reichte es aber nicht ganz und die Jungs waren sehr enttäuscht, da sie den Sieg eigentlich verdient hatten.

Das Team und die Coaches waren natürlich nicht in guter Stimmung, so dass wir gleich aufbrachen um etwas zu Essen und um uns bei ein paar Bier von dem aufregenden Spiel zu erholen. Die Restaurants in die uns John führte waren allerdings schon sehr voll, so dass wir in Lamoni erstmal ein Bier beim Mexikaner getrunken haben.

Mexican Beer
Mexican Beer

Wir sind dann in den Pizzahut und haben ein paar Pizzen mit Käserand bestellt. Danach machten wir uns mit Coach Gray Levy, John und seinem Freund Jim einen gemütlichen Abend. Wir fuhren zurück nach Bethany und bestellten beim Mexikaner direkt neben unserem Hotel die berüchtigten , riesigen Black Magic Margaritas. Ich weiß immer noch nicht was da drin war aber sie waren sehr süffig…

Black Magic Margaritas
Black Magic Margaritas

Anschließend haben wir mit den Jungs im Hotel noch ein paar Bier getrunken, haben uns über Football unterhalten und nebenher den Blog geschrieben. Morgen werden wir wieder nach Lamoni fahren um das Junior Varsity Spiel der Universität anzuschauen. Dabei bekommen alle Spieler, die heute nicht gespielt haben die Chance Spielerfahrung zu sammeln, also vergleichbar mit einer zweiten Mannschaft.