Ravensburg Razorbacks

USA-Blog – Day 11 “Back to Chicago”

Heute morgen haben wir Bethany in Richtung Lamoni verlassen um uns bei den Coaches der Graceland University zu verabschieden und zu bedanken. Wir sind hier sehr freundlich aufgenommen worden und die Coaches haben uns so gut wie möglich geholfen, damit wir möglichst viel Know How mit nach Ravensburg nehmen können. Wir haben zum Abschied noch jede Menge Videomaterial auf DVDs und über Hudl bekommen. Das wird uns bei unserer Arbeit mit den Razorbacks sehr helfen. Wir werden sicher mit Graceland in Kontakt bleiben und vielleicht kommen wir auch mal wieder hierher zurück.

Natürlich waren wir auch nochmal richtig gut frühstücken.

Breakfast at Diner Bell

Wir sind dann nach Des Moines, Iowa gefahren und sind dort in ein riesiges Sportkaufhaus.

Scheels

Im Scheels gibt es so ziemlich alles, was man als Sportler oder Sportfan gebrauchen kann. Auf mehreren Ebenen werden Sportklamotten, Fanartikel, Equipment und vieles mehr angeboten. Und es wäre nicht Amerika, wenn man dort nicht auch Waffen und Jagdzubehör bekommen würde. Coach Leo Grenz ist gleich auf Bärenjagd gegangen.

Leo on bear hunt

Vor dem Kaufhaus hat Coach James Bryant noch Thomas Jefferson getroffen, aber er war nicht sehr gesprächig…

James meets Thomas Jefferson

Nach weiteren 5 Stunden sind wir in De Kalb, Illinois in der Nähe von Chicago angekommen, wo wir eine Nacht im Red Roof Inn übernachten. Selbstverständlich haben wir gleich die kulinarischen Lokalitäten gecheckt und waren überwältigt von der Menge an “Fastfood” Restaurants auf einem Haufen. Über ca. eine Meile reiht sich ein Lokal an das andere, aber wir hatten Glück, denn wir fanden eine richtig gute Sportsbar, in der man fantastisch Essen konnte.

Fatty’s Pub & Grill

Bei Fatty’s gibt es sensationelle Steaks und Spareribs für ein paar Dollar.

Steak, Spareribs & more

Morgen ist unser USA Trip dann zu Ende. Wir haben in der kurzen Zeit sehr viel erlebt und gelernt, aber wir freuen uns auch wieder auf Deutschland. Da wir erst am Mittwoch in Deutschland landen, wird es morgen keinen Blog geben, dafür dann einen Abschluss-Blog am Ende der Woche.