Ravensburg Razorbacks

Schwäbische Zeitung wird Medienpartner der Razorbacks

Die Schwäbische Zeitung wird Medienpartner der Ravensburg Razorbacks. Pünktlich zur neuen Spielzeit in der 2. Bundesliga wird somit die mediale Präsenz der TSB-Footballer gestärkt. Johannes Landherr, bei den Razorbacks für das Marketing zuständig, sieht große Chancen durch die Kooperation: „American Football ist eine der beliebtesten Trendsportarten in Deutschland, medial jedoch noch schwach vertreten. Seit die US-Profiliga NFL wieder im deutschen Free-TV läuft, boomt der Sport zwar im allgemeinen. Die deutsche Liga GFL (German Football League) führt weiterhin ein Schattendasein. Solange der Ball nicht rund ist und mit dem Fuß gespielt wird, handelt es sich um lokale Phänomene, die durch die lokalen Medien den nötigen Hype erhalten.“ Und genau das unterstreiche die Zusammenarbeit, so Landherr weiter. Der Chef der Razorbacks, Frank Kienzle, ergänzt: „Man sieht es sehr gut an der Nummer 1 in unserer Region, den Towerstars. In Ulm oder Heidenheim kennen hauptsächlich Eishockey-Fans den Namen. In Oberschwaben und im Bodenseekreis weiß jedes Kind wer die Towerstars sind. Das liegt zum einen natürlich an der Regionalität, zum andern an den Medien. Die lokale Tageszeitung spielt hier eine extrem wichtige Rolle. Auch in Zeiten des Internets.“

Die Schwäbische Zeitung ist zufrieden mit der engeren Zusammenarbeit: „Die Ravensburg Razorbacks bestehen zwar seit fast 30 Jahren. Doch in den letzten Monaten erlebt der Verein ein faszinierendes Wachstum. Besonders beeindruckt hat uns, dass die Razorbacks mit dem tollen Rahmenprogramm bei ihren Heimspielen vielen Familien den Sonntagnachmittag versüßen“, so Inka Landig, Marketingmanagerin der Schwäbischen Zeitung. „Wir freuen uns, den Fans der Razorbacks ab jetzt noch mehr Berichte und Inhalte über unsere Kanäle liefern zu können.“ Die Kooperation wird ab der kommenden Spielzeit auch im Lindenhofstadion zu sehen sein. An mehreren Spieltagen wird die Zeitung mit einer großen Hüpfburg für Kinder und Informationsständen vertreten sein. Zudem werden großflächige Plakate in und um das Stadion für ein professionelles Sportambiente sorgen. Besitzer der AboKarte der Schwäbischen Zeitung erhalten ermäßigten Eintritt ins Stadion.

Am 07. Mai startet die GFL2-Saison für die Razorbacks auswärts beim Mitaufsteiger der Gießen Golden Dragons. Das erste Heimspiel findet am 15. Mai gegen die Nürnberg Rams statt. Kick-off ist um 15 Uhr. Bereits um 13.30 Uhr startet die Pre-Game-Show mit Live-Musik, Catering, US-Cars und den Cheerleadern der „Stars Ravensburg“. Am kommenden Sonntag loten die Razorbacks im einzigen öffentlichen Testspiel in der Region den Leistungsstand der Mannschaft aus. Dabei kommt es zum langersehnten Derby gegen die Neu-Ulm Spartans. Das Rahmenprogramm für die ganze Familie startet mit einem Liveauftritt der Louisville Boppers um 13.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5,- € pro Person (Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei).

Info: Fans der Ravensburg Razorbacks erhalten ab der GFL2-Saison 2016 auf www.schwaebische.de/razorbacks alle wichtigen Infos rund um American Football in Oberschwaben

Foto: Frank Kienzle und Inka Landig im Lindenhofstadion