Ravensburg Razorbacks

Razorbacks spielen um Tabellenplatz 4 der GFL2

Am kommenden Samstag treffen die Ravensburg Razorbacks im Nachholspiel auf den Tabellennachbar, die Nürnberg Rams. Die Begegnung hätte bereits am 15. Mai stattfinden sollen, musste aber verschoben werden, weil der Platz wegen Dauerregens nicht bespielbar war. Die TSB Footballer, die ihre letzten beiden Spiele in Rothenburg und Wiesbaden gewinnen konnten, können durch einen Sieg im Lindenhofstadion die Franken vom vierten Tabellenplatz verdrängen. Beginn der spannenden Partie ist um 16 Uhr. Bereits ab 14 Uhr beginnt das Event mit Livemusik von REVOTE und Auftritten der Cheerleader.

Nach herben Niederlagen gegen die Topfavoriten Kirchdorf Wildcats und Ingolstadt Dukes, haben sich die Razorbacks, die in den letzten Wochen etliche Verletzte zu beklagen hatten, wieder gefangen und konnten die darauffolgenden Auswärtsspiel knapp gewinnen. „Wir mussten gegen die Franken Knights und die Wiesbaden Phantoms auf einige Leistungsträger verzichten und teilweise improvisieren, aber in beiden Spielen haben alle bis zum Schluss gekämpft und eine tolle Leistung abgeliefert“, lobt Headcoach Thomas Miller seine Mannschaft. Gegen die Rams werden ein paar der verletzten Spieler wieder zur Verfügung stehen und auch Michael McNulty, der gegen Wiesbaden gesperrt war, wird im Lindenhofstadion wieder für Raumgewinn sorgen. „Leider fällt Andrew Hill auf Grund einer Schulterverletzung noch länger aus, aber Keith Smith und Alexander Borgmann haben ihn im letzten Spiel gut vertreten“, erklärt Miller. Defense Coordinator John Gilligan erwartet ein kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe. „Die Rams konnten in Gießen gewinnen und dominierten zuhause gegen die Franken Knights, aber unser Team hat trotz der vielen Verletzten zweimal gewonnen. Wir wollen diese Serie fortsetzen und mit der Unterstützung unserer Fans sind wir in der Lage Nürnberg zu besiegen.“

Die Stadt Weingarten hat das Team der Razorbacks nach dem Spiel auf das Welfenfest eingeladen, wo die Spieler, Trainer und Helfer zusammen mit den Fans feiern werden. Im Stadion werden die Offiziellen der Stadt Weingarten und der Partnerstadt Grimma erwartet.