Ravensburg Razorbacks

Ravensburg Razorbacks U19-Spieler sind deutsche Meister im American Football

Die „Lions“, die U19-Jugendauswahl des Baden-Württembergischen American Football-Verbands, sind zum zweiten Mal in Folge deutscher Meister. Der Nachwuchs der Ravensburg Razorbacks war beim 21. Deutschen Jungendländerturnier mit dem Nationalspieler Niklas Herrmann und den Auswahlspielern Eric Dadgar, Heiko Birkle und Malte Bohner erneut stark vertreten. Vom Spielgemeinschaftspartner der Neckar Hammers war zudem Linebacker Markus Haas mit dabei.

Wie schon beim Vorbereitungsturnier Anfang Oktober in Heiligenstein war der Finalgegner der Lions die Auswahl aus Bayern. Nachdem die Baden-Württemberg-Auswahl die Teams aus Berlin und Hessen geschlagen hatten, erkämpfte sie sich gegen Niedersachsen den Einzug ins Finale. Die Warriors aus dem Freistaat hatten sich auf ihrem Weg ins Endspiel unter anderem gegen das starke Team aus Nordrhein-Westfalen durchgesetzt. Insgesamt wurden beim Länderturnier viele sehenswerte Spiele auf hohem Niveau ausgetragen. Das zeigt, dass sich der American Football in Deutschland stetig weiterentwickelt und die Jugendarbeit Früchte trägt.

Anders als noch beim Vorbereitungsturnier in Heiligenstein, bei dem man sich den Warriors nach Verlängerung mit 7:13 geschlagen geben musste, setzten sich die Lions dieses Mal durch und sicherten sich mit einem 18:10 den zweiten Deutschen Meistertitel in Folge. Für Eric Dadgar von den Ravensburg Razorbacks ist es der erste Titel dieser Art. Seine Mannschaftskollegen Heiko Birkle, Malte Bohner und Nationalspieler Niklas Herrmann waren auch im Vorjahr Teil der Meistermannschaft. Hinzu kommt noch Markus Haas, der als Spieler des Spielgemeinschaftspartners Neckar Hammers in der zurückliegenden Saison ebenfalls für die TSB-Footballer aufgelaufen ist.

„Wir sind unglaublich stolz auf unsere Jungs und werden weiterhin intensiv Jugendarbeit leisten.“, sagt Mahmut Bascuhadar, Sportdirektor der Ravensburg Razorbacks. Bascuhadar weiter: „Der Sport entwickelt sich rasend schnell weiter und wir haben nur eine Chance, unsere Vision vom American Football-Leistungsstandort Oberschwaben und den zu verwirklichen, wenn wir eine starke Jugend haben aus der wir die Talente von morgen rekrutieren können.“ Auf der Oberschwabenschau haben die Razorbacks mit ihrem Stand im „Männerparadies“ wie im vergangenen Jahr gezielt Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahren für American Football begeistert. Am 08. November findet ab 14 Uhr ein öffentlichen Probetraining am TSB Ravensburg statt.