Herbe Niederlage gegen Kirchdorf

By johannes

June 11, 2016

Es wurde nichts aus dem erhofften Wunder beim Rückspiel gegen die Kirchdorf Wildcats. Der Tabellenführer der GFL2 Süd dominierte im heimischen Stadion und ließ den Ravensburg Razorbacks vor 500 Zuschauern keine Chance. Der Endstand von 76:7 zeigte nicht nur den Unterschied zwischen dem Favoriten der Liga und dem Aufsteiger aus Oberschwaben. Das Ergebnis war zudem eine der höchsten Niederlagen in der Geschichte der TSB-Footballer.

Ohne den mit einer Lebensmittelvergiftung ausgefallenen Starting Quarterback Andrew Hill reisten die Razorbacks zudem ohne die Leistungsträger Michael Mayer und Andreas Lo Meo (beide verletzt) nach Bayern. Im Gegensatz zum Hinspiel am vergangenen Sonntag im Lindenhofstadion, fand das Spiel am heutigen Samstag zu keiner Zeit auf Augenhöhe statt. Das Team um Razorbacks-Headcoach Thomas Miller konnte keine entscheidenden Akzente setzen. “Heute haben wir verdient verloren, da wir keine Antworten auf die Spielzüge der Wildcats wussten. Die Höhe der Niederlage ist für mich dabei nicht entscheidend, da wir im letzten Viertel, als das Spiel bereits verloren war, unseren Spielern von der Bank eine Chance gegeben haben”, so Miller. Zu allem Übel verletzten sich fünf Ravensburger Spieler, darunter auch Top-Scorer Mike McNulty. “Wir gehen davon aus, dass alle heute verletzten Spieler und auch Andrew Hill bereits am nächsten Sonntag gegen Ingolstadt wieder auf dem Platz stehen werden”, versichert Miller jedoch. Das Management der Razorbacks trifft sich am Montag um mit etwas Abstand die Niederlage und die aktuelle Situation in der Liga zu analysieren und gegebenenfalls entsprechend zu reagieren.

Am Sonntag, den 19. Juni erwarten die Razorbacks die Ingolstadt Dukes im Lindenhofstadion. Die Pre-Game-Show mit Fallschirmspringern, Cheerleadern, US-Cars, einer Tanzgruppe und Live-Musik von HoTTube startet um 13 Uhr. Das Spiel beginnt um 15 Uhr.