Ravensburg Razorbacks

Erstes Saisonheimspiel steht bevor

Die Ravensburg Razorbacks eröffnen diesen Samstag ihr Heimspiel Debüt in der GFL2 Süd gegen die Albershausen Crusaders.  Für Unterhaltung rund um das Spiel sorgt Live Musik von der Band Four Impress und eine US Car Show, Spieltagssponsor Rewe Zec hat sich außerdem ein cooles Halftime Gewinnspiel für euch ausgedacht.. Auch für die Kids ist wieder einiges geboten, unter anderem gibt es Glitzertattoos.

Einlass ist ab 15 Uhr; Kick-Off ist um 17 Uhr

Die Razorbacks kommen voll motiviert mit einem dominanten Auswärtssieg gegen ihre Namensvettern Fursty Razorbacks (48-22). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zeigten die Ravensburger in der zweiten Halbzeit, was in ihnen steckt. Sie punkteten nach Belieben 34 Punkte ohne Gegenwehr der Gastgeber. Ein kassierter Touchdown gegen Ende der Party war nur noch Ergebniskosmetik.

Headcoach John Gilligan ist mit dem Ergebnis des ersten Spieles sehr zufrieden: “Offense, Defense und Special Teams haben sehr gut abgeliefert. Wir werden einige Verbesserungen vornehmen und freuen uns, vor unseren Fans das Ergebnis unseres Offseason Programmes zu präsentieren. Mit dem ersten Sieg im Rücken und dem aktuellen ersten Platz in der Tabelle, kann man natürlich nur zufrieden sein.“ Die Albershausen Crusaders haben ihren Saisonstand mit einem Sieg gegen die Wiesbaden Phantoms (35-34) ausgeglichen, unterlagen sie doch bei ihrem ersten Saisonspiel gegen die Fursty Razorbacks.

Beide Mannschaften könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Ravensburg Razorbacks dominieren mit einem starken Laufspiel, angeführt durch Quarterback William Benson und Running Back Lennies McFerren. Durch eine herausragende Leistung der Offensive Line – allen voran Tobias Dreher, Stefan Kretz, Martin Kreh, Christian Bromund und Sebastian Trabold –  konnten die beiden Imports im ersten Spiel zusammen über 320 Yards erlaufen. Die Albershausen Crusaders stehen für ein außerordentlich starkes Passspiel, angeführt durch Quarterback D. Webster. Nachdem der vorherige Quarterback Markgraf seine Football Karriere bei den Crusaders beendet hatte, mussten die Crusaders sich einen Import Quarterback aus den USA einkaufen. Doch dieser versteht es nur zu gut, seine bärenstarken Wide Receiver anzuspielen. M. Scheuring (15 catches) und K. Riley (12 catches) sind dabei seine bevorzugten Anspielstationen und erzielten gemeinsam 7 Tochdowns bisher.

Nach dem Heimspiel diesen Samstag steht den Razorbacks schon der nächste hochgradige Gegner auf der Liste. Dann treten sie am 27. Mai auswärts gegen die Wiesbaden Phantoms an.