Ravensburg Razorbacks

Chancenlos gegen Ingolstadt

Die Ravensburg Razorbacks verlieren an einem verregneten Sonntag 63:0 gegen die Ingolstadt Dukes im heimischen Lindenhofstadion. Nach den beiden Niederlagen gegen die Kirchdorf Wildcats, geht somit ein weiteres Spiel gegen einen Aufstiegskandidaten verloren. „Als Aufsteiger hast du da einfach keine Chance“, bewertet Razorbacks-Chef Frank Kienzle die Niederlage. „Ingolstadt hat erst vor ein paar Tagen einen weiteren Top-Spieler gekauft und kann jetzt auf einen Kader zugreifen, der auf allen Positionen tief mit erstligatauglichen Athleten besetzt ist“, so Kienzle weiter. Seit Montag läuft die Suche nach einem weiteren Defensive Back für die TSB-Footballer, welche sich laut dem sportlichen Leiter Mahmut Bascuhadar schwierig gestaltet: „Zu diesem Zeitpunkt sind die guten Spieler alle unter Vertrag. Einen Diamanten zu finden ist ein paar Tage vor Transferschluss nicht einfach.“ Trotz des schlechten Wetters und Dauerregen haben 900 Zuschauer das Spiel im Lindenhofstadion in Weingarten verfolgt.

Am kommenden Wochenende reisen die Razorbacks nach Rothenburg und treffen dort gegen die Franken Knights auf ein Team mit ähnlicher Statistik. „Kommendes Wochenende werden wir eiskalt bis zum Sieg kämpfen. Jetzt stehen einige Spiele an, die wir gewinnen können und müssen, wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen“, so Ravensburgs Headcoach Thomas Miller. „Die individuellen Fehler und so manche Einstellungsprobleme vor allem in unserem Angriff werden wir diese Woche im Training gezielt angehen.“ Das nächste Heimspiel wird das Nachholspiel gegen die Nürnberg Rams am 09.07. sein.

Highlight-Video von Regio TV

Fotos: Sebastian Pfeiffer