All-American Linebacker wechselt zu den Ravensburg Razorbacks

Tyler Murray wechselt zu den Ravensburg Razorbacks Die Ravensburg Razorbacks verstärken ihre Defensive mit der ersten Verpflichtung aus den USA für die im Mai 2016 beginnende Saison in der 2. Bundesliga (German Football League 2). Der 24-jährige Tyler Murray aus Florida wechselt für zunächst eine Saison von den San Angelo Bandits nach Oberschwaben.

„Mit Tyler setzen wir ein klares Zeichen in der GFL2. Wir erwarten ein sehr hohes spielerisches Niveau in der kommenden Saison und möchten entsprechend gerüstet sein. Einen US-Spieler, der während seiner Zeit am College nicht nur eine hervorragende Ausbildung im American Football erfahren hat sondern auch zum All-American Linebacker und mit 325 Career Tackles zum All-Time Leading Tackler ausgezeichnet wurde, sieht man selten in der 2. Bundesliga.“, so Ravensburgs Headcoach Thomas Miller sichtlich zufrieden. Bereits mit vier Jahren startete Murray seine Football-Karriere. Über die Highschool in Florida und die Bethel University in Tennessee schaffte der 100 Kilo-Athlet den Sprung in den Kader der San Angelo Bandits und wurde dort direkt zum Team Captain und in die Starformation gewählt. Nun führt ihn sein Weg nach Oberschwaben. „Der sportliche Direktor Mahmut Bascuhadar und Headcoach Miller haben mich mit ihrem Plan für die GFL2 überzeugt. Das Football-Programm in Ravensburg ist auf einem tollen Weg und ich möchte meinen Teil zum Erfolg beitragen.“, so Murray über seinen Wechsel. Gefragt nach seinen Zielen in Deutschland backt der US-Amerikaner keine kleinen Brötchen. Er möchte Teil der besten GFL2-Defense werden und 2016 direkt die Meisterschaft gewinnen. Razorbacks-Chef Frank Kienzle sieht das nüchterner: „Wir haben für die kommende Saison noch kein offizielles Ziel ausgerufen und mich freut der Tatendrang von Tyler. Die Meisterschaft und der Aufstieg in die 1. Bundesliga würden dann doch etwas zu früh kommen.“