Razorbacks legen gute Generalprobe ab (SZ-Artikel)

Tyler und MichaelArtikel aus der Schwäbischen Zeitung vom 26. April 2016 (online 25. April 2016)

München / cfm Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der German-Football-League 2 haben die Ravensburg Razorbacks gegen die Munich Cowboys ihre Generalprobe abgelegt. Weil die American Footballer im Duell mit dem bayerischen Spitzenklub eine gute Figur machten, ist die Stimmung zuversichtlich.

Thomas Miller wirkte hin- und hergerissen. Einerseits wollte der Cheftrainer der Razorbacks nicht überbewerten, was seine Footballer am Samstag im Münchner Dantestadion abgeliefert hatten. Dort hatte Ravensburg, der Zweitliga-Aufsteiger, den Munich Cowboys, einem etablierten Erstligisten, ein 37:37 abgeknöpft. „Das Ergebnis stand für beide Mannschaften nicht im Fokus“, meinte Miller. Andererseits entnahm er dem Spiel eine ernste Erkenntnis. „Die Offensive und die Defensive haben funktioniert. Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können.“ Allerdings ergänzte Miller sofort: „Die Cowboys haben sicherlich nicht das Allerbeste geboten.“

Das mag stimmen, dennoch ist das Unentschieden beachtlich. Denn der Münchner Erstligist hat sich viel vorgenommen, seit er 2015 die Play-offs verpasst hat. Im vergangenen Herbst offerierten die Cowboys ihrem Ex-Spieler Kevin Herron, der zu dem Zeitpunkt beim europäischen Topklub Innsbruck trainierte, einen unbefristeten Trainervertrag. Das kommt im deutschen Football nur selten vor. Herron hat in der Folge einige der besten Trainer Bayerns in seinem Stab versammelt. Das lockte auch neue Spieler an. Von den München Rangers, Gegner der Razorbacks in der GFL 2, kamen etliche Leistungsträger.

Umso erstaunlicher ist es, dass Ravensburg dem ehrgeizigen Erstligisten Paroli bieten konnte. Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt in Gießen ist das für die Razorbacks eine gute Nachricht. „Wir haben immer wieder kleine Fehler gemacht“, beanstandete Miller, betonte gleichzeitig aber auch: „Das war ein Spiel auf sehr gutem Niveau.“

Die US-Amerikaner gehen voran

Besonders freute sich Miller, dass sich in München junge Spieler in Szene setzten. Etwa Passempfänger Patrick Reinisch, der in die Startformation rückte und einen Touchdown beisteuerte, obwohl er erst seit einem Jahr der ersten Mannschaft angehört. Oder auch Leon Schiffmann, der in der Jugend regelmäßig als Quarterback spielte, nun jedoch in der Defensive aufgeboten wird.

Vor allem wird es in der Saison wieder auf die US-Amerikaner ankommen, die das Trikot der Razorbacks allesamt zum ersten Mal überstreifen. Quarterback Andrew Hill streute „ein paar ganz starke Pässe“ (Miller) ein, die neben Reinisch auch Michael Mayer und Andreas LoMeo zu Punkten verwerteten. Der neue Running Back Michael McNulty sicherte mit zwei späten Touchdowns das Unentschieden. In der Abwehr sollen Corey Crowder (Miller: „Ein genialer Tackler. Wehe, wer ihm in die Arme läuft“) und vor allem Tyler Murray aufräumen. Murray verletzte sich in München allerdings am Knie. Wie schwer, vermochte Miller nicht zu sagen, dennoch schwang in seiner Stimme leichte Sorge mit. „Er ist unsere Führungskraft in der Defense, er gibt den Ton an und leitet die Jungs. Man hat gemerkt, dass er gefehlt hat.“ Miller hofft, dass Murray am 7. Mai beim Saisonstart in Gießen dabei ist. Bange ist dem Trainer vor der neuen Liga nach dem finalen Test in München jedenfalls nicht: „Wenn wir keine Fehler machen, werden es die Gegner schwer haben.“

Fotos: Florian Wolf und Sebastian Pfeiffer

Razorbacks-Jugend absolviert Trainingscamp

Razorbacks-Jugend im CampAm zweiten Aprilwochenende fand für die Jugend der Ravensburg Razorbacks das Vorbereitungscamp auf dem Gelände des TSB Ravensburg statt. Zwei Tage lang wurden die rund 45 Spieler auf die bevorstehende Saison bestmöglich vorbereitet und eingeschworen. Der Trainerstab der Razorbacks um Defense Coordinator Oliver Billstein und Offense Coordinator John Gilligan konnte das Wochenende nutzen, um im Detail auf Aufstellungen, Spielzüge, Zuständigkeiten und individuelle Techniken der einzelnen Gruppen einzugehen und die Abläufe in den Teams auf Herz und Nieren zu testen. Unterstützend wurden dazu auch die Trainingsvideos des Wochenendes herangezogen, um mit den Spielern die einzelnen Situationen nochmal durchzugehen. Kulinarisch wurden die Nachwuchs-Footballer von Elke Orben versorgt. Die Jugend der Tübingen Red Knights war als Gast beim Vorbereitungscamp in Ravensburg. Somit konnten Anpassungen direkt mit einem Gegner getestet werden. Zwischen den Razorbacks und den Red Knights besteht seit Jahren eine enge Verbindung.

Zum Abschluss des Trainingslagers trafen beide Teams in einem Scrimmage aufeinander, einem Freundschaftsspiel mit einer vorher festgelegten Anzahl an Spielzügen pro Angriff. Die Jugend der Ravensburg Razorbacks hat bis zum 01. Mai Zeit, um die Erkenntnisse aus ihrem Camp im Training umzusetzen und beim ersten Ligaspiel in Freiburg erfolgreich in die Jugend-Regionalliga 2016 zu starten.

Razorbacks werden Mannschaft des Jahres

Vorstellung des Teams 2016Die Ravensburg Razorbacks wurden vom American Football Verband Deutschland (AFVD) zur Mannschaft des Jahres 2015 gekürt. Diese Nachricht konnte Razorbacks-Chef Frank Kienzle am Freitagabend auf der Saisoneröffnungsfeier im Bärengarten in Ravensburg verkünden.

Der AFVD hatte eine Auswahl von Mannschaften durch alle Ligen in Deutschland öffentlich zur Wahl gestellt. Die Footballer des TSB Ravensburg verwiesen den Erstligisten Allgäu Comets aus Kempten auf Platz 2. „Wir sind sehr stolz auf unsere Mannschaft und das Umfeld, das ehrenamtlich tolle Arbeit leistet. Der Titel gehört der gesamten Razorbacks-Familie.“, so Kienzle. Marketingleiter Johannes Landherr ergänzt: „Im Sommer 2014 haben wir den Neustart beschlossen und eine Vision festgelegt, die uns langfristig mit Talenten aus der eigenen Jugend und einem Schnitt von über 1.500 Zuschauern pro Heimspiel in die 1. Bundesliga führen soll. Das war eigentlich als 7-Jahres-Plan gedacht.“ Neben dem Titel „Mannschaft des Jahres 2015“ wurde der letztjährige Spielmacher Garret Colao zum wertvollsten Spieler der Regionalliga gekürt und die Razorbacks marschierten ohne Niederlage direkt in die 2. Bundesliga (GFL2). Beim öffentlichen Vorbereitungsspiel Anfang April brachten über 1.700 Zuschauer die Kapazitäten des Lindenhofstadions und der ehrenamtlichen Helfer an die Grenzen. Frank Kienzle gelobt Besserung: „Der unglaubliche Erfolg stellt uns vor neue Herausforderungen. Und dafür haben wir das Vorbereitungsspiel gegen Neu-Ulm vor Publikum ausgetragen. Wir wissen jetzt genau, wo wir nachbessern und optimieren müssen.“

Für das erste Heimspiel in der GFL2 gegen die Nürnberg Rams am 15. Mai erwarten die Razorbacks erneut weit über 1.000 Zuschauer. Neben American Football gibt es Live-Musik, US-Cars, Cheerleader und weitere Programmpunkte. Das Lindenhofstadion öffnet um 13 Uhr und der Eintritt kostet 5,- € pro Person. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt und Besitzer einer AboKarte erhalten 2,- € Ermäßigung.

Fotos: Florian Wolf (www.shakral-photography.de)

Über 1.700 Zuschauer feiern Testspiel-Sieg gegen die Neu-Ulm Spartans

Testspiel gegen Neu-Ulm 2-1Am vergangenen Sonntag kam es im Lindenhofstadion in Weingarten zum langersehnten Derby gegen die Neu-Ulm Spartans. Die Ravensburg Razorbacks hatten zum öffentlichen Vorbereitungsspiel für die GFL2-Saison geladen. Weit über 1.700 Zuschauer sahen einen letztlich ungefährdeten 47:10-Sieg der Oberschwaben. Bei strahlenden Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen machten sich vor allem viele Familien auf und so füllte sich das Stadion bereits 1 ½ Stunden vor Spielbeginn. Die Band „Louisville Boppers“ sorgten mit Live-Musik für den idealen Rahmen und die Pre-Game-Show wurde von über 45 US-Cars und einem Ultraleichtflieger, der den Spielball ins Stadion flog, abgerundet.

Sportlich war das erste Viertel auf Augenhöhe (14:7 Punkte) und die Gäste aus Bayern zeigten häufig ihre Stärken. Das erst 2012 gegründete Team marschierte in den letzten Jahren durch die Ligen und fand erst im vergangenen Jahr in den Play-offs um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit den Gießen Golden Dragons ihren Meister. Auf der Seite der TSB-Footballer kamen viele Spieler mit weniger Erfahrung zum Einsatz und Headcoach Thomas Miller konnte diverse neue Strategien testen: „Das Spiel hat uns gezeigt, woran wir noch dringend arbeiten müssen. In der GFL2 werden wir ein anderes Spielniveau erleben und treffen auf harte Gegner.“ Auch das zweite Viertel war ausgeglichen und die Spartans konnten ein Field Goal verwandeln, während die Razorbacks ohne Punkte blieben. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Oberschwaben dann deutlich ab und die Gegenwehr der Neu-Ulmer flachte von Minute zu Minute ab. „Letztlich spiegelt das Endergebnis aber nicht den Spielverlauf wieder. Die Spartans sind eine eingespielte Mannschaft und haben mit Daniel Koch einen der meistgeschätzten deutschen Headcoaches. Auch unsere Gegner haben diverse Taktiken getestet und genau dafür war das Freundschaftsspiel gedacht“, schließt Miller ab.

Am 15. Mai um 15 Uhr starten die Ravensburg Razorbacks mit dem ersten Heimspiel in die GFL2-Saison. Das Stadion öffnet bereits um 13 Uhr und kurz darauf beginnt die Pre-Game-Show mit Live-Musik. Wer das Team der Razorbacks kennenlernen und weitere Informationen zum American Football in Oberschwaben sammeln möchte, hat am 15. April auf der offiziellen Kick-off Party im Bärengarten Gelegenheit. Los geht es um 18.45 Uhr. Es wird empfohlen einen Tisch zu reservieren.

Fotos: Sebastian Pfeiffer (sebi-pics.de)

Infos zum Derby gegen Neu-Ulm

Gameday_Preseason_SpartansEs ist soweit: Das langersehnte Derby Ravensburg Razorbacks vs. Neu-Ulm Spartans findet im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison in der GFL2 am 03. April 2016 statt. Hier die Zusammenfassung der wichtigen Infos:

  • Anreise aus Neu-Ulm
    • Auto: Link
    • Bahn: IRE 4209 ab Ulm Hbf um 12:12 ab Gleis 3, Umsteigen in Aulendorf in Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) um 13:08 ab Gleis 4, Ankunft an Haltestelle Weingarten/Berg –> ca. 10 Minuten Fußweg zum Lindenhofstadion (Richtung Weingarten) // Rückfahrt um 18:33
  • Parkplätze 1 und 2 sind ausgeschildert
  • Lindenhofstadion öffnet um 13:00
  • Dauerkartenbesitzer und Sponsoren erhalten kostenlosen Eintritt
  • Eintritt: 5,- € (unter 18 Jahre frei, SZ AboKarte 2,- € Rabatt)
  • Pre-Game-Show mit Live-Musik von den Louisville Boppers und US-Cars ab 13:30
  • Die ersten 50 Bierkäufer erhalten eine exklusive Leibinger-Trinkflasche
  • Kick-off um 15:00
  • Wetter: 24° C und leicht bewölkt
  • Kids Club und Catering vorhanden

Wir wünschen allen Zuschauern einen tollen Sport-Nachmittag mit Freunden und Familie bei frühlingshaften Temperaturen.

Start in die GFL2-Saison auf der Kick-off Party

BaerengartenAm 15. Mai 2016 ist es endlich wieder soweit: American Football in Oberschwaben. Wir starten in die German Football League 2 (GFL2). Die zurückliegende Saison war von enormer Bedeutung für uns. Nach der Umstrukturierung waren viele Augen auf die Spielzeit 2015 gerichtet. Heute können wir mit Stolz mitteilen, dass wir auf ganzer Linie erfolgreich waren. Sportlich haben wir den direkten Aufstieg in die GFL2 geschafft, kein Spiel in der Regionalliga verloren und unser Quarterback wurde zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt. Die Heimspiele im Lindenhofstadion haben wir als Event für die ganze Familie gestaltet. Das tolle Rahmenprogramm mit Live-Bands, Cheerleadern, Kids Club und US-Cars hat den Trendsport American Football ideal unterstrichen. So konnten wir im Schnitt knapp 1.000 Zuschauer pro Heimspiel begrüßen.

Der Erfolg wäre ohne gute Freunde und treue Fans nicht möglich. Wir möchten gemeinsam mit euch in die Saison 2016 starten und laden euch am 15. April 2016 um 18.30 Uhr in den Bärengartens zur exklusiven Kick-off Party ein. Ab 19.15 Uhr findet die offizielle Vorstellung der Mannschaft und weiterer Neuigkeiten rund um die Ravensburg Razorbacks statt.  Unser Stadionsprecher Sven Rautenberg wird durch den Abend führen und wir freuen uns auf zwei tolle Live-Acts auf der Bühne.

Das Team des Bärengarten sorgt mit einem leckeren Buffet für den kulinarischen Rahmen:

Großes Reichenauer Salatbüffet
*
Chicken Wings mit Buffalo Wings Sauce
Spare Rips in Barbecue Sauce
Pulled Pork in BBQ Glace und Sauerrahm
Kleine Kartoffeln mit Meersalz mit Kräuterquark
Rotes Bohnengemüse
Pommes frites
Kartoffelgratin
Red Hot Jalapenos
Grillgemüse
Gegrillte Maiskolben
*
Große Brotauswahl mit Burger
(Pro Person 19,- €, zzgl. Getränke)

Das Programm für den Abend:

19.00 Uhr Eröffnung Buffet
19.15 Uhr Start Kick-off Party
> Begrüßung durch Abteilungsleitung
> Moderation: Sven Rautenberg
19.30 Uhr Little Joe And The Facking Horns
19.50 Uhr Vorstellung GFL2-Mannschaft
21.00 Uhr Live Band REVOTE & coole Drinks
24.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Link zur Veranstaltung auf Facebook

Tischreservierung im Bärengarten: hier