Ehemaliger Schwimmer wechselt zu den Razorbacks

Nils GebhardtNils Gebhardt wechselt von den Landsberg X-Press nach Ravensburg und wird die Razorbacks in der Defensive verstärken. Der Wechsel nach Oberschwaben war die Konsequenz des Zeitsoldaten für die Versetzung nach Pfullendorf. In der Defensive Line eingesetzt, sammelte er erste Erfahrungen im American Football, ehe er zum Linebacker beim Regionalligisten aus Landsberg umgeschult wurde. Gebhardt begann schon früh sich auf hohem sportlichen Niveau zu messen und betrieb zehn Jahre Schwimmen als Leistungssport. Als mehrfacher Deutscher Jahrgangsmeister zählte er ebenfalls zur Jugendnationalmannschaft und bringt nun beste körperliche Voraussetzungen für die German Football League 2 mit sich. Der 23-jährige Athlet ist motiviert und möchte Erfahrungen in einer höheren Liga sammeln, neue Techniken erlernen und sich eine Starting Position erkämpfen. Doch neben Corey Crowder, als weiteren neuen Linebacker aus Übersee, muss er sich beweisen. Razorbacks-Headcoach Thomas Miller stellt klar: „Nils ist sehr ehrgeizig und hat mit seiner starken Physis eine gute Grundlage um sich als Linebacker zu entwickeln.“

Die Ravensburg Razorbacks werden Ihre Saisonvorbereitung mit einem öffentlichen Testspiel am 03. April im Lindenhofstadion gegen die Neu-Ulm Spartans beenden und starten am 15. Mai gegen Nürnberg in die GFL2-Saison.

Neuer Quarterback für die Ravensburg Razorbacks

<img class="size-medium wp-image-3142 alignright" src="http://ravensburg-razorbacks.de/wp-content/uploads/2016/02/Guy-Andrew-1low-Quelle-Timbo-T-Rex-300×200.jpg" alt="Guy Andrew 1low (Quelle Timbo T-Rex)" width="300" height="200" srcset="http://ravensburg-razorbacks.de/wp-content/uploads/2016/02/Guy-Andrew-1low-Quelle-Timbo-T-Rex-300×200 free task manager.jpg 300w, http://ravensburg-razorbacks.de/wp-content/uploads/2016/02/Guy-Andrew-1low-Quelle-Timbo-T-Rex-768×512.jpg 768w, http://ravensburg-razorbacks.de/wp-content/uploads/2016/02/Guy-Andrew-1low-Quelle-Timbo-T-Rex-1024×683.jpg 1024w, http://ravensburg-razorbacks.de/wp-content/uploads/2016/02/Guy-Andrew-1low-Quelle-Timbo-T-Rex.jpg 1200w” sizes=”(max-width: 300px) 100vw, 300px” />Guy Andrew Hill wechselt für die im Mai beginnende Saison in der German Football League 2 (2. Bundesliga) aus Brasilien zu den Ravensburg Razorbacks. Der gebürtige US-Amerikaner hat für zunächst eine Saison unterschrieben und wird die Offensive der Oberschwaben als Quarterback anführen.

Die Lücke, die Meister-Quarterback Garret Colao nach der Beendigung seiner sportlichen Karriere hinterlassen hat, war groß für die TSB-Footballer. Erst 2015 hatte das Team um Headcoach Thomas Miller erfolgreich den Angriff mit Hilfe des US-Trainers Gray Levy umstrukturiert. Die Folge war eine Saison ohne Niederlage und der direkte Aufstieg in die GFL2. „Es war dieses Jahr nicht einfach den richtigen Quarterback zu finden, da Garret die Messlatte sehr hoch gelegt hat. Es gab nicht viele Spieler, die in unser neues System passen und rechtzeitig verfügbar waren. Trotzdem haben wir uns Zeit gelassen bei der Auswahl, um wieder einen Spieler zu finden, der auch menschlich gut zu uns passt.“, so Miller. Mit Guy „Drew“ Andrew Hill wechselt ein sportlicher Globetrotter zu den Razorbacks. Der 31-jährige Routinier gilt als besonnener Anführer und verfügt bereits über Bundesligaerfahrung. 2012 und 2014 stand er für die Lübeck Cougars und 2010 für die Langenfeld Longhorns auf dem Feld. Im vergangenen Jahr führte er den Angriff der Timbo T-Rex, dem Team der von deutschen Einwanderern gegründeten brasilianischen Großstadt Blumenau, erfolgreich an. Zudem wurde er 2012 mit den Perth Blitz Meister der australischen Liga. Miller ist zufrieden mit der Verpflichtung: „Es hat sich gelohnt geduldig zu sein. Mit Drew haben wir einen sehr erfahrenen Spieler, der eine professionelle Einstellung hat und ein Typ ist, der sich gut ins Team einbringen wird.”

Die Razorbacks wechseln im Februar von Hallentraining zurück auf ihr Trainingsfeld am TSB Ravensburg und damit von der theoretisch geprägten zur heißen Phase der Vorbereitung. Beim ersten Heimspiel in der GFL2 treffen die Oberschwaben am 15. Mai auf die Nürnberg Rams. Davor findet am 03. April ein öffentliches Vorbereitungsspiel und gleichzeitig das Lokal-Derby gegen die Neu-Ulm Spartans, die den Aufstieg in der 2. Bundesliga nur knapp verpasst hatten, statt. Das Spiel beginnt um 15 Uhr im Lindenhofstadion. Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Fotos: Timbo T-Rex, privat